125 Kühe laufen frei durch Geilenkirchen

Tag der offenen Stalltür : 125 Kühe laufen frei durch Geilenkirchen

Tierischer Ausflug der besonderen Art: Rund 125 Kühe sind in Geilenkirchen ausgebüxt und durch den Ort gelaufen. Offensichtlich hätten Unbekannte in der Nacht zum Montag die Türen eines Kuhstalls geöffnet, berichtete die Polizei am Dienstag.

Mehrere Tiere hatten sich während ihres Spaziergangs durch den Ort verletzt. Zwei der Tiere seien ausgerutscht und hätten Beinverletzungen. Möglicherweise müssten sie eingeschläfert werden.

Die Kühe liefen laut Polizei von dem Hof auf der Professor-Schröder-Straße im Ortsteil Beeck aus teilweise bis in den Ortskern - und hinterließen dabei ihre Spuren. Die Polizei spricht von Schäden in Vorgärten oder auf Rasenflächen.

Schon zweimal zuvor hatten Unbekannte in dem Betrieb die Türen des Stalls geöffnet. Dies war aber jeweils rechtzeitig bemerkt worden, sodass keines der Tiere entkommen konnte. Nach den Tätern wird gesucht.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass die Kühe im Ortsteil Grotenrath ausgebrochen seien.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung