Zwei Unfälle auf der A4 mit einem lebensgefährlich Verletzten

A4 stundenlang voll gesperrt : Auto von Lkw mitgeschleift, Fahrer lebensgefährlich verletzt

Pkw gerät bei Unfall unter Lastwagen

Schwerste Verletzungen erlitt ein Autofahrer am Mittwoch auf der Autobahn 4. Der 60-Jährige war mit seinem Wagen unter einen vorausfahrenden Lastwagen gefahren, sein BMW wurde anschließend mitgeschleift. Die A4 war fast fünf Stunden lang gesperrt.

Der Unfall ereignete sich gegen 9.30 Uhr in Fahrtrichtung Aachen vor der Ausfahrt Eschweiler Ost. Dabei geriet das Auto mit der gesamten Motorhaube unter den Lastwagen.

Zeugenaussagen zufolge soll dessen Fahrer nach dem Aufprall noch rund 800 Meter auf dem Standstreifen weitergefahren sein, weil er zunächst nur einen Reifenschaden vermutete. Andere Autofahrer hätten ihn dann auf den Auffahrunfall hingewiesen, damit er stoppte.

Zum genauen Unfallgeschehen, der Ursache und der Identität des verunglückten Autofahrers konnte ein Sprecher der zuständigen Autobahnpolizei Köln zunächst keine Angaben machen.

Der BMW blieb unter dem Heck des Lastwagens stecken und wurde mitgeschleift. Im Foto ist das Lenkrad des Wagens mit nicht ausgelöstem Airbag zu sehen. Um eine nachträgliche Auslösung zu verhindern, haben ihn die Einsatzkräfte mit Gurten gesichert. Foto: Ralf Roeger

Der Verletzte – er stammt aus dem Märkischen Kreis – wurde aus dem Fahrzeug geborgen und ins Krankenhaus gebracht. Die Airbags am BMW hatten trotz des heftigen Aufpralls nicht ausgelöst. Warum das Sicherheitssystem versagte, stand zunächst noch nicht fest.

Aufgrund des Unfalls bildete sich ein Stau. Rund zehn Minuten später kam es an dessen Ende zu einem weiteren Auffahrunfall von zwei Sattelzügen. Der Fahrer des aufgefahrenen Fahrzeugs wurde dabei leicht verletzt.

Die ineinanderverkeilten Fahrzeuge auf dem Seitenstreifen der Autobahn. Foto: dpa/Ralf Roeger

Die Bergung der Fahrzeuge und Unfallaufnahme zog sich über Stunden bis in den Nachmittag hinein. Der Verkehr wurde weiträumig ab dem Autobahnkreuz Kerpen über die Autobahnen A61 und A44 umgeleitet. An der Unfallstelle wurden die Autos über die linke Fahrspur geleitet. Um 14.13 Uhr war der Einsatz zu Ende.

Das Verkehrsgeschehen in der Region können Sie live auf unserer Staukarte verfolgen.

Anmerkung der Redaktion: Aus Rücksichtnahme für die Angehörigen der Verunglückten ist die Kommentarfunktion unter diesem Artikel abgeschaltet.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung