Eschweiler: Zwei Busse kollidieren und eine Werkstatthalle brennt

Eschweiler : Zwei Busse kollidieren und eine Werkstatthalle brennt

Die Eschweiler Feuerwehr hatte vor allem am Samstagabend alle Hände voll zu tun, da sie zu zwei großen Einsätzen gleichzeitig ausrücken musste.

Um kurz vor 22 Uhr wurden die Retter zum Eschweiler Bushof gerufen. Dort waren zwei Busse kollidiert. Der eine Bus verlor dabei „massiv Motoröl“, wie die Feuerwehr auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigt. Die Feuerwehr benötigte viel Zeit, der Ölspur Herr zu werden. Eine Person wurde bei dem Auffahrunfall leicht verletzt. Der Kreuzungsbereich zwischen Indestraße und Langwahn musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Erst gegen 1 Uhr in der Nacht konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden.

Bereits um kurz vor 21 Uhr war die Feuerwehr zu einem Einsatz an die Talstraße gerufen worden. Dort war ein Feuer in einer Halle gemeldet worden.

An die Kripo übergeben

In der Werkstatthalle waren aus bisher ungeklärter Ursache Unrat und Lappen in Brand geraten. Dieser Einsatz beschäftigte die Retter bis ungefähr 22.30 Uhr. die Werkstatthalle musste entlüftet werden. Eine Person musste mit einer Rauchvergiftung behandelt werden. Der Fall wurde dann von der Feuerwehr an die Kriminalpolizei übergeben.