1. Lokales
  2. Eschweiler

Fortbildung erfolgreich abgeschlossen: Zertifikat für Teilnehmer des Kurses „Betreuung von Kleinkindern“ im Helene-Weber-Haus

Fortbildung erfolgreich abgeschlossen : Zertifikat für Teilnehmer des Kurses „Betreuung von Kleinkindern“ im Helene-Weber-Haus

Zwölf pädagogische Fachkräfte erhielten am Mittwoch ihr Zertifikat von Sabine Becker, Fachbereichsleiterin für berufliche Bildung im Helene-Weber-Haus. Über 80 Stunden hatten die Teilnehmerinnen sich berufsbegleitend weitergebildet.

Die Weiterbildung beschäftigt sich mit der Entwicklung von Kindern in den ersten drei Lebensjahren. Dabei orientiert sie sich an den Forschungen und Erfahrungen der Kinderärztin Dr. Emmi Pikler (1902–1984), die als Familienärztin und langjährige Leiterin eines Säuglingsheimes die Grundlagen für ein gesundes Aufwachsen erforscht und wichtige Handlungsansätze formuliert hat. Schon 1980 hat die WHO diesen pädagogischen Ansatz anerkannt. Die Pikler-Pädagogik zeigt, wie die frühkindliche Entwicklung kompetent unterstützt und begleitet werden kann, so dass Kinder auch von der Tagesbetreuung profitieren können.

Die Betreuung von Babys und Kleinkindern erfordert eine gute Vorbereitung, damit sich die Kinder in sicheren, stabilen Beziehungen geborgen fühlen und lernen, sich aus eigener Initiative zu bewegen und zu spielen. Pikler-Pädagogik unterstützt die Sprachentwicklung und ist in besonderem Maße dem inklusiven Ansatz verbunden.

Geleitet wurde die Fortbildung nun schon zum dritten Mal von der erfahrenen Pikler-Pädagogin Stefanie Küpper.

„Ich glaube das Wichtigste, was wir lernen können, wenn wir mit kleinen Kindern arbeiten, ist, uns Zeit zu nehmen, langsam zu werden, mehr zu beobachten und weniger einzugreifen,“ fasste sie bei der Abschlussfeier zusammen, „das geht am ehesten, wenn wir einen Raum vorbereiten, der zum eigenständigen Entdecken einlädt, mit Spielmaterialien und Bewegungselementen, die das freie Experimentieren ermöglichen.“ Voraussetzung für die Entdeckungsfreude des Kindes, ist eine gute Beziehung zum Erwachsenen.

Der Basis-Kurs bietet die Möglichkeit, die Pädagogik Emmi Piklers näher kennen zu lernen und in den Erziehungsalltag zu integrieren. Das bestätigten auch die Teilnehmerinnen, die sich nun darauf freuen, das Gelernte in ihren Einrichtungen einzusetzen.

Becker gratulierte den Absolventinnen und bedankte sich bei Stefanie Küpper, die die Gruppe mit viel Sachverstand und Herz begleitet hat. „Der nächste Kurs ist schon geplant, ab Januar kann sich die nächste Gruppe mit der Pikler-Pädagogik befassen“ sagte Becker zum Abschluss. Interessierte können sich wenden an: Helene-Weber-Haus, Sabine Becker, Tel.  02402/955617, oder per E-Mail an: anmeldung@heleneweberhaus.de