Eschweiler: „Zauberhaft”: Vorhang auf für ein Theater über zwei Etagen

Eschweiler: „Zauberhaft”: Vorhang auf für ein Theater über zwei Etagen

Die Indestadt ist um ein Kulturangebot reicher: Die neu gegründete Theatergruppe „Zauberhaft” führt im Dezember ein modernes Winter-Märchen für Groß und Klein auf. Nein - eine „Schnaps-Idee” war es nicht. Vielmehr ein gereifter Prozess. Jetzt haben die zwölf Eschweiler Frauen, eine bunte Mischung aus Hausfrauen, Müttern und „Arbeitsbienen”, Nägel mit Köpfen gemacht.

Das „Theater Zauberhaft e.V.” präsentiert sein erstes Stück am dritten Adventwochenende. Der Titel: „Blende, Blitz und Klick im Märchenwald - Schneeweißchen und Rosenrot”.

Ein Fuchs auf Motivsuche

Der Inhalt: Der Fotograf (ein schlauer Fuchs) und seine Assistentin (ein Angsthase) sind im Märchenwald unterwegs und wollen Märchenfiguren fotografieren. Dabei treffen sie auf Schneeweißchen und Rosenrot und machen die Bekanntschaft zweier Prinzen, die die Spur zu einem Edelsteindieb (ein garstiger Waldgeist) vom Schloss bis in den Wald verfolgen. Bis zum Happy End der Geschichte nach „Grimms Märchen” sind in vier Akten viele Abenteuer zu bestehen ...

Aufgeführt wird das Stück im Gebrauchtwagen-Center von Auto Koch, Auf dem Felde, in Hehlrath - und zwar am Samstag, 11., und Sonntag, 12. Dezember, jeweils um 17 Uhr. Die Akteure spielen auf einer Theaterbühne über zwei Etagen, das ist für Alle ein Novum. Schneiderin Claudia Weiland hat nach den Entwürfen von Maskenbildnerin Dorothea Manstein traumhafte Kostüme genäht. Da werden nicht nur die Kinderaugen glitzern und glänzen.

„Und das Kulissen-Team mit Margaret Wollersheim, bei dem auch einige Ehemänner mit im Boot sind, baut ein ganz besonderes Bühnenbild, das von Jenny Rotheut optimal umgesetzt wird”, so die Regisseurin Biggi Müller. „Ich hätte nicht gedacht, dass mir die Arbeit als Regisseurin so viel Spaß machen würde”, sagt Müller weiter. Die Sprecherin und Rundfunkmoderatorin ist auch für die Musik des Theater-Stücks verantwortlich und schlüpft für die Kinder in eine „brummige” Rolle.

Ganz besonders freut sich der Theaterverein über prominente Unterstützung. Alemannia-Torwart Thorsten Stuckmann und der Leverkusener Bundesliga-Profi Simon Rolfes haben die Schirmherrschaft für die Aufführungen übernommen.

Einige Sponsoren haben ihre Unterstützung bereits mit Sachspenden zugesagt: Alle Theater-Besucher können deshalb an einer Verlosung teilnehmen. Zu gewinnen gibt es zwei Wochenend-Aufenthalte mit Familienprogramm an der Mosel, zweimal zwei Alemannia-Karten und zwei original Porsche-Bobbycars. Und wenn der Vorhang gefallen ist, betätigen sich die beiden Fußballstars als leibhaftige „Glücksgötter” bei der Gewinner-Ziehung, denn beim Wintermärchen in Hehlrath hat die Bundesliga Winterpause.

Mehr von Aachener Zeitung