1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Wieder Ärger um die „neue“ Stichstraße Im Hag

Eschweiler : Wieder Ärger um die „neue“ Stichstraße Im Hag

Gerade mal ein Jahr ist sie alt, die „neue“ Stichstraße Im Hag. Und schon gibt’s wieder Ärger: Anwohner, die sich im Vorfeld der Straßenerneuerung über eine überzogene und viel zu aufwendige Planung aufgeregt hatten, monierten jetzt, dass auf einer Fläche von etwa vier Quadratmetern Regenwasser nicht ordnungsgemäß ablaufe und Pfützen bilde.

mDe osll nun ehlnebgfao eedrwn: Der lBaeg irdw urrteeen. leVi melrhcmis daesl,lirng so wnneoArh Hrnugenants nsoanemBls, esi ied cTasetha, ssda der theshöc nktPu esd uen nagegltnee stezaPl bie edn tenbeuiaBra in eid ettMi dse sreaAl egelgt odewnr ies - imt läelGef auf ide mlunindeege ärHesu zu.

Eni iGull eilge exakt in der elnbes hHöe iwe ide cheeSlwl red ageTiaerfg sinee rde use.ärH Bei trekgSnera eaflu dei ätHfel sed sesWsra ni eid grGeaa.

sD„a tis eni dkcire Hdun, ien anzg hclirebehre ehttfrenn,olkuriK“oss seitriritk enntnaugrHs anonelmss,B der chau ied ntbregüe enlstetliiM ni edr -Zu dun tfahAbr sde aHg rfü calhfs ltepgna hnt:aies weeSrch zFgahuree reneitgk tdor edi veuKr tcnih und nümsset büser üGnr enf.rah