1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: WG mit teuflischem Bewohner

Eschweiler : WG mit teuflischem Bewohner

Nach längerer Abstinenz, bedingt durch die Feiern zum 100-jährigen Bestehen, überschattet vom Tod des langjährigen Mitspielers Fritz Wilke, kehrt die Theatergesellschaft Fröhlichkeit auf die Bretter der Bergrather Bühne zurück.

Das Theaterstück wird am Freitag, 4. Juni, um 19.30 Uhr, und am Sonntag, 6. Juni, um 19.30 Uhr im Pfarrsaal Bergrath gezeigt. Weitere Aufführungen sind im Herbst im Kulturzentrum Frankental in Stolberg geplant.

Die spritzige Komödie „Frère Diabolo - Doo es dr Düvel dren” spielt in den 70er Jahren in einer Aachener Wohngemeinschaft. Dort leben Julia (Bettina Völl), Katrin (Petra Grün), und der etwas überdrehte Nino (Sascha Hammes) gemeinsam in einer Altbauwohnung in Hochschulnähe.

Das friedliche Leben der drei Hausbewohner wird lediglich hin und wieder von den Besuchen der resoluten Vermieterin Frau von Stahl (Lieselore Wald) gestört, die die drei Bewohner nun auch noch mit einer Mieterhöhung konfrontiert.

Seltsamer Mitbewohner

Diese bringt die drei Mieter in erhebliche Zahlungsschwierigkeiten, aber die Lösung des Problems liegt bei Frau von Stahl auf der Hand: Sie inseriert in der Zeitung und findet einen neuen WG-Bewohner. Was sie allerdings nicht wissen kann: Bei ihm handelt es sich um den Abgesandten der Hölle, Frère Diabolo (Oliver Wald), der im Auftrag seines Herrn in Aachen weilt, denn Luzifer hat mit Gottvater um die Seele Julias gewettet.

Er bringt das beschauliche Leben der drei WG-Bewohner fortan ziemlich durcheinander. Und so kommt alles, wie es kommen muss - ein Mord und mehrere besonders schwerwiegende Fälle von aktiver Sterbehilfe, bis schließlich Gottvater dazwischen haut und alles nur noch schlimmer macht.

Karten sind im Vorverkauf beim Tabakwarengeschäft Merken, Kopfstraße, erhältlich.