Eschweiler: Wasserballer träumen vom Meistertitel

Eschweiler: Wasserballer träumen vom Meistertitel

Die Eschweiler Wasserballer sind mit fünf Siegen in fünf Spielen perfekt in die Saison gestartet. Nach vergleichsweise einfachen Spielen gegen vermeintlich schwächere Gegner in der Bezirksliga Aachen, welche die Landkreise Aachen, Düren und Heinsberg umfasst, konnte jetzt mit einem Heimsieg gegen den Dürener TV der erste dicke Brocken aus dem Weg geräumt werden.

In diesem Spiel präsentierten sich die Eschweiler gegenüber den ersten vier Saisonspielen deutlich verbessert, zeigten jedoch in allen Mannschaftsteilen eine absolut unübliche Abschlussschwäche. Dadurch konnten die Gegner aus Düren das Spiel bis in das Schlussviertel hinein offen gestalten. Am Ende kam dann ein knapper, aber verdienter 10:8-Sieg der Eschweiler heraus.

Erfreulich war insbesondere das Auftreten der jüngeren Eschweiler Wasserballer, die sich immer mehr als eine echte Bereicherung für die erste Herrenmannschaft erweisen. Namentlich zu nennen sind Lukas Beiß und Jonathan Zinner, die sich gleich mehrfach in die Torschützenliste eintragen konnten und dabei auch in den kritischen Phasen des Spiels — also immer dann, wenn die Mannschaft aus Düren dem Ausgleich nahe kam — Verantwortung übernahmen und Tore erzielten.

In den kommenden drei Wochen warten nun die echten „Schwergewichte“ der Bezirksliga auf die Eschweiler Wasserballer. Dann geht es gegen die Mannschaften aus Aachen und Stolberg.

Die Momentaufnahme sieht im Moment allerdings die Delphine als Tabellenführer, und so mancher älterer Eschweiler Wasserballer träumt heimlich davon, noch einmal den Bezirksmeistertitel an die Indestadt zu holen.

Mehr von Aachener Zeitung