Eschweiler: Wasser ausgezeichnet: Erste Proben im Blausteinsee

Eschweiler: Wasser ausgezeichnet: Erste Proben im Blausteinsee

Die Badesaison hat gerade erst begonnen. Wer sich noch nicht in die Fluten des Blausteinsees gestürzt hat, kann dies unbedenklich erledigen: Die ersten zwei Wasserproben vom Gesundheitsamt der Städteregion bescheinigen dem See eine „ausgezeichnete“ Gewässerqualität.

„Wir liegen deutlich unter dem Grenzwert“, berichtet der Technische Beigeordnete der Stadt und Geschäftsführer der Blausteinsee-GmbH, Hermann Gödde.

Bald will sich die Gesellschaft auch zur Zukunft des Sees nach dem Ende des Tagebaus Inden äußern. Gutachter sollen feststellen, inwieweit der See auch nach 2035 noch mit Wasser gespeist werden muss.

Schon jetzt scheint klar, dass der Pegel deutlich sinken wird, sollte er nur mit Oberflächen- und Grundwasser versorgt werden. Inzwischen liegt die Expertise in einer ersten Fassung vor. Nach den Sommerferien will sich die Stadt dazu äußern.

(pan)
Mehr von Aachener Zeitung