Eschweiler: Vorlesewettbewerb: Nick Schäfer schafft‘s auf den 1. Platz

Eschweiler: Vorlesewettbewerb: Nick Schäfer schafft‘s auf den 1. Platz

„Nur wer liest, kann verstehen, denn Lesen ist die Grundlage aller Bildung.“ Unter diesem Motto veranstaltete die Bischöfliche Liebfrauenschule Eschweiler einen Vorlesewettbewerb für die Schüler der sechsten Klassen, der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels initiiert worden war.

Vergangene Woche versammelte sich die sechste Jahrgangsstufe in der großen Aula des Gymnasiums, um den Schulsieger zu ermitteln.

Technik und Textauswahl

Vor der Jury, die sich aus den Lehrern Petra Schmitz, Sabrina Hochhausen, Katrin Oedekoven und Matthias Kremer zusammensetzte, lasen die Klassensieger Nick Schäfer (Klasse 6a), Alissa Becker (6b), Liv Schiffer (6c) und Laurenz Fulde (6d) jeweils drei Minuten aus einem Buch ihrer Wahl, sowie zwei Minuten aus einem Fremdtext vor.

Bewertet wurden die eifrigen „Leseratten“ nach der Lesetechnik sowie der Textauswahl. Die Klassensieger erhielten auch in der Finalrunde großen Applaus von ihren Mitschülern und Lehrern. Dann musste die Jury die schwere Aufgabe übernehmen, einen Sieger des Schulwettbewerbs zu bestimmen. Nach intensiver Beratung ging der 1. Platz an Nick Schäfer, der aus Simak Büchels „Ein rätselhaftes Päckchen“ rezitiert hatte.

Der Schüler hat sich seinem Sieg bei dem Vorlesewettbewerb in für die nächste Runde qualifiziert. Ob diese auf Stadt- oder auf Kreisebene stattfinden wird, war noch nicht klar.

(tim)
Mehr von Aachener Zeitung