Eschweiler: Von wegen „Null-Bock“: Diese jungen Leute packen an!

Eschweiler: Von wegen „Null-Bock“: Diese jungen Leute packen an!

Zum bereits 13. Mal wurde am Samstag im Rahmen den Neujahrsempfangs der Preis „JugendPlus“ an ehrenamtlich engagierte Jugendliche in Eschweiler verliehen. „Sehr engagiert und zuverlässig“, diese Bewertung trifft auf alle Geehrten zu.

Preisträger sind diesmal Lukas Ritgens (20) , der sich nicht nur in der Flüchtlingsarbeit engagiert, sondern in der offenen Kinder- und Jugendarbeit der evagelischen Kirchengemeinde Dürwiß und Weisweiler wertvolle Arbeit leistet, Anna Engel, die ebenfalls in der offenen Kinder- und Jugendarbeit der genannten Gemeinde eine Vielzahl von Aktivitäten unterstützt, sowie Jessica Wojcik, Fabian Pütz, Lisa Dziwisch, Maike Münstermann, Akice Schultheis, Rahel Atta, Enver Demirak und Sokol Belegu vom Projekt „Feierstarter“ der Mobilen Jugendarbeit des Jugendamtes der Stadt Eschweiler: Die 16- bis 21-Jährigen klären in Kooperation mit dem Jugendamt und der Suchthilfe der Städteregion Aachen über die Risiken und Folgen von Alkoholkonsum auf.

Ziel des Projektes: die Förderung von gesundheitlichem Verhalten bei Jugendlichen. Ihren ersten Einsatz hatten sie Karneval 2015, seitdem folgten weitere acht Einsätze bei jugendkulturellen Veranstaltungen und Projekten der Mobilen Jugendarbeit sowie die Teilnahme an Fortbildungen wie z.B. Deeskalationstraining. „Sehr engagiert und zuverlässig“, diese Bewertung trifft auf alle Geehrten zu.

(rpm)
Mehr von Aachener Zeitung