Eschweiler: Volkslauf der LSG: Läufer trotzen eisigem Wetter

Eschweiler : Volkslauf der LSG: Läufer trotzen eisigem Wetter

Minusgrade wenige Tage vor dem offiziellen Frühlingsbeginn? Davon lassen sich Laufbegeisterte kaum stoppen. Insgesamt 759 hartgesottene Sportler zwischen 3 und 80 Jahren trotzten am Sonntag den gewöhnungsbedürftigen Temperaturen und gingen beim 48. Internationalen Volkslauf der LSG auf die Strecken im und um das Waldstadion.

Rund ein Drittel aller Starter absolvierte den Volkslauf über zehn Kilometer, den Titelverteidiger Marco Schopen erneut dominierte. Der LSG‘ler erreichte nach 34:17 Minuten das Ziel und holte sich den Gesamtsieg. Markus Breuer vom SV Germania Dürwiß überquerte nach 38:48 Minuten die Ziellinie als Sechster der Gesamtwertung und triumphierte somit in der Altersklasse M40. Als schnellste Frau absolvierte Kirstin Jauch (Skikeller Kaulard & Schroiff) die 10 000 Meter in 41:10 Minuten.

143 Läufer nahmen die Strapazen der Halbmarathon-Distanz auf sich: Nicht zu bezwingen war dabei Jens Roegiers (T3 Squad), der die 21,1 Kilometer in der starken Zeit von 1:15:55 Stunden zurücklegte und dem Zweitplatzierten Achim Borgmann (1:19:10 Stunden) von der Aachener TG mehr als drei Minuten abnahm. Gemeinsam überquerten Holger Sievers (M50) und Christoph Dreuws (M40) vom Schi-Club Schwazze Bärresch nach 1:25:33 Stunden die Ziellinie auf Gesamtplatz sechs, der ihnen darüber hinaus jeweils Rang eins in ihren Altersklassen einbrachte.

Einen echten Endspurt um den Gesamtsieg des Jedermann-Laufs über 4000 Meter lieferten sich Ivan Blazevic von der Aachener TG und der LSG‘ler Marco Hesseler. Letztlich hatte der Kaiserstädter, der in der U18-Altersklasse startete, in 13:00 Minuten knapp die Nase vorne. Marco Hesseler sicherte sich in 13:03 Minuten als Gesamtzweiter den Sieg in der Männerklasse.

Doch natürlich geht es beim Volkslauf der LSG nicht nur um Zeiten und Plätze. Josef Becker (Jahrgang 1938) von den Wasserfreunden Delphin Eschweiler war bei der 48. Auflage zum 48. Mal mit von der Partie und beendete seinen Lauf über zehn Kilometer nach 73 Minuten und 38 Sekunden. Jeweils 69 Sekunden über 300 Meter unterwegs waren Julia Schnapka (SV Germania Dürwiß) und Tim Beckers. Die beiden Nachwuchsläufer entscheiden damit die Bambini-Läufe der Jahrgänge 2011 und jünger für sich.

(ran)
Mehr von Aachener Zeitung