Eschweiler: Volkshochschule gibt Überblick über das Program

Eschweiler: Volkshochschule gibt Überblick über das Program

394 Veranstaltungen, 9621 Unterrichtsstunden, bis zu 23 Arbeitswochen, ein Motto: „Weiterbildung — Farbe bekennen“ lautet die Überschrift, unter die die Verantwortlichen der Volkshochschule Eschweiler ihre Arbeit im Jahr 2018 stellen.

Leiterin Silvia Hannemann gab während der Sitzung des Kulturausschusses am Mittwochabend einen Überblick zu den Angeboten des kommenden Frühjahrssemesters.

In Sachen Digitalisierung

„Lernen hört niemals auf. Schon gar nicht im Zeitalter der Globalisierung und Digitalisierung“, unterstrich Silvia Hannemann. Während Kinder und Jugendliche mit der außerordentlichen Dynamik in Sachen Digitalisierung aufwüchsen, müssten Erwachsene sich im Sinne des lebenslangen Lernens dieser Entwicklung bewusst stellen.

„Die Volkshochschule Eschweiler macht sich vor diesem Hintergrund dafür stark, bei Bildung immer auch an Weiterbildung zu denken, was gleichbedeutend ist mit Farbe zu bekennen für die eigene Weiterbildung“, so die VHS-Leiterin. Konsequent verfolge die Volkshochschule den Weg, den Anforderungen der Digitalisierung im Bereich „Weiterbildung“ gerecht zu werden.

Neben Fortbildungen für Lehrkräfte stehe deshalb auch eine Initiative zur Gründung einer Arbeitsgemeinschaft interessierter Lehrkräfte und Bildungsmanager zum Thema „Digitalisierung in Bildung und Weiterbildung“ auf der Agenda. Des Weiteren werden erste Kurse und Seminare regulär per Live-Streaming übertragen, wobei die Videos auch nach dem Kursende für den Teilnehmer eine gewisse Zeit lang verfügbar bleiben, so dass ein Nachholen oder Vertiefen der Inhalte möglich ist.

„Auf vielen Ebenen“

Unverzichtbar für die Volkshochschule Eschweiler sei die Kooperation mit zahlreichen Partnern: „Wir arbeiten auf vielen Ebenen in bundes- und landesweiten Arbeitskreisen sowie im Landesverband der Volkshochschulen von NRW mit und sind in Netzwerken des Rheinlandes sowie der Städteregion vertreten.

Als Beispiel kann die vor wenigen Tagen vereinbarte Zusammenarbeit mit dem Regiosportbund Aachen gelten, in deren Rahmen im Frühjahr 2018 eine Reihe von Fortbildungsseminaren starten“, verdeutlichte Silvia Hannemann.

Darüber hinaus sei die Volkshochschule Eschweiler unter anderem Mitglied im Netzwerk Integration und der Arbeitsgemeinschaft Sprachen auf der Ebene der Städteregion Aachen. Gemeinsam mit dem Amt für Soziales und Integration koordiniere man im Eschweiler Stadtgebiet den Runden Tisch „Herzlich Willkommen“ mit dem Arbeitsschwerpunkt Arbeit und Wohnen.

Weitere Angebote in den unterschiedlichsten Fachbereichen lauten:

Beratung: Das Angebot im Bereich Integration und der differenzierten Weiterbildungsberatung wird um die Fachberatung zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen ergänzt.

Allgemeinbildung: In diesem Bereich wird das dritte Projekt für funktionale Analphabeten gestartet. Neu im Bereich Grundbildung ist das Kursangebot „Mathe-Nachhilfe für Mütter und Väter“. Ebenfalls neu ins Programm genommen wird eine wöchentliche Fragestunde für PC-Tablet-Smartphone-Probleme aller Art (zuschalten per Videokonferenz möglich).

Wissenschaft: VHS-Abend „Das Leben von Karl Marx“ anlässlich dessen 200. Geburtstages (Donnerstag, 17. Mai, 19 Uhr bis 21.30 Uhr). Hinzu kommt unter anderem ein Kurs zur „Geschichte Deutschlands zwischen 1648 und 1740.

Integrationskurse: Die Integrationskurse und die Kurse im Bereich Deutsch als Fremdsprache werden in 2018 ergänzt um die berufsbezogenen Sprachkurse des Fachbereichs berufliche Bildung.

Fremdsprachen: Neben den traditionellen Kursen in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Niederländisch können auch Kurse in Arabisch, Kroatisch, Neugriechisch, Türkisch und Ungarisch belegt sowie spezielle Trainings in Russisch absolviert werden. Weiterhin stellen die Mehrsprachenkurse eine Besonderheit dar.

Gesundheit: Ein neuer Schwerpunkt in diesem Bereich stellt die psychische Gesundheit dar. Unter anderem bietet die VHS drei Bildungsurlaube im Bereich „Stressbewältigung“ an. Mit 53 bei den Krankenkassen nach §20 SGB V zertifizierten Präventionskursen, bei denen ein Teil der Kosten übernommen wird, bleibt die VHS Eschweiler sowohl in der Städteregion als auch im gesamten Rheinland Spitzenreiter.

(ran)