1. Lokales
  2. Eschweiler

Coronavirus-Krise: Viele Termine sind abgesagt oder verschoben

Coronavirus-Krise : Viele Termine sind abgesagt oder verschoben

Ein Überblick über die Veranstaltungen in Eschweiler und Stolberg, die wegen des Coronavirus zurzeit nicht stattfinden können.

Eschweiler: Alle öffentlichen Einrichtungen, wie das Hallenbad Jahnstraße, die Stadtbücherei, Musikschule, Sportstätten usw. bleiben vorerst bis 19. April geschlossen.

Seit Samstag ist der Betrieb der Volkshochschule Eschweiler zunächst bis zum Ende der Osterferien (19. April) unterbrochen. Unterrichtsstätten sind während dieser Zeit geschlossen. Dies gilt für alle Kurse, Einzelveranstaltungen und Beratungen. Die Integrationskurse und Berufssprachkurse finden nicht statt und werden unterbrochen. Die Geschäftsstelle im VHS-Haus bleibt bis einschließlich kommenden Mittwoch, 18. März, (zu den bekannten Öffnungszeiten) geöffnet. Es wird darum gebeten, von Besuchen möglichst abzusehen und Anliegen telefonisch zu klären. Ebenso ist die VHS Eschweiler über die vhs.cloud, die Website, Social-Media-Kanäle und E-Mail erreichbar.

Das Treffen der Naturfreunde-Musikgruppe am Dienstag, 17. März, fällt aus.

Auch die Kunst muss auf die aktuelle Lage reagieren, die Ausstellung Derrière les mots in der Städtischen Kunstsammlung bleibt leider bis auf Weiteres geschlossen, teilt der Eschweiler Kunstverein mit.

Die für den 29. März geplante Jahreshauptversammlung der KG Lustige Reserve findet ebenfalls nicht statt.

Das Blues-meets Rock-Konzert mit Bluespam, das ursprünglich am 7. April, im Rio stattfinden sollte, wird verschoben.

Auch der Röher Stammtisch, der am Donnerstag, 19. März, tagen wollte, findet nicht statt.

Das Grenzlandtheater Aachen hat die Vorstellung „Barfuß im Park“ (6. April) in der Gemeinschaftshauptschule Adam Ries Stadtmitte abgesagt.

Das Kulturzentrum Talbahnhof hat bis auf Weiteres alle Veranstaltungen abgesagt. Die Ersatztermine werden in Kürze bekannt gegeben.

Alle Pfarr- und Bingonachmittage der Gemeinde St. Cäcilia

Nothberg fallen bis auf unbestimmte Zeit aus.

Die IG BCE-Ortsgruppe Eschweiler Mitte-Süd

hat aus gegebenem Anlass die für 20. März geplante Bildungsveranstaltung abgesagt. Ein neuer Termin soll folgen.

Das Kulturzentrum Talbahnhof schließt die Bühne auch vorerst bis zu den Osterferien. Die Veranstaltung mit Osan Yaran (war für den 18. März geplant ) wird auf den 13. Januar 2021 verschoben; Ingrid Kühne (20. März) auf den 16. August 2020; Nicola Schmidt (24. März) auf den 17. Juni 2020; Hans-Hermann Thielke (25. März) auf den 30. Januar 2021; Martin Schopps (27. März) auf den 3. September 2020; Hazel Brugger (27. März) im Eurogress Aachen auf den 30. September 2020 verschoben, und das Wallstreet Theatre (29. März) auf den 2. September 2020.

Die neuen Termine für Ingo Oschmann (ursprünglich am 22. März), Sebastian Pufpaff (28. März), Piet Klocke (1. April) und Maddin Schneider (3. April) werden noch bekanntgegeben.

Die für den heutigen Mittwoch angesagte Blutspendeaktion des DRK-Blutspendedienstes West in der Festhalle Dürwiß ist abgesagt.

Das Benefizkonzert des Lions-Club Eschweiler Ascvilare, das am Sonntag, 22. März, stattfinden sollte, ist bis auf Weiteres abgesagt. Ein neuer Termin ist offen.

Auch die Gründonnerstagsnacht „Bleibt wach! Gemeinsam durch die Nacht!“ fällt wegen der Coronakrise in der Pfarrkirche St. Peter und Paul, Dürener Straße 29, aus.

Die für den 18. April vorgesehene Frühjahreswanderung von ESG-Turnen ist abgesagt. Ebenfalls fällt das ESG-Lauftreff-Frühstück (25. April) aus.

Der für den 31. März vorgesehene Bingo-Nachmittag der Gemeinde St. Cäcilia Nothberg findet nicht statt.

Auch der Spielenachmittag (26. März) der Gemeinde St. Antonius Bergrath fällt bis auf Weiteres aus.

Der Europaverein GPB hat bis auf Weiteres alle geplanten Veranstaltungen bis mindestens 30. April verschoben oder abgesagt.

„Albrecht Dürers niederländische Reise“ wird ebenfalls verschoben. Der für den 2. April vorgesehene Vortrag des Eschweiler Geschichtsvereins ist gekänzelt.

Stolberg: In der Kupferstadt Stolberg sind nicht notwendige öffentliche Veranstaltungen abgesagt. Turnhallen, das Hallenbad, die Museen, Bibliotheken, VHS, Kulturzentrum Frankental oder das Helene-Weber-Haus sind ab sofort ebenfalls geschlossen.

Einschränkungen bei Behörden: Das Rathaus und Verwaltungsstellen sollen nur noch in dringenden, unaufschiebbaren Fällen aufgesucht werden. Dringend empfohlen wird, in jedem Fall vorher telefonisch einen Termin abzustimmen.

Der Vorstand der Bürgerstiftung Stolberg hat beschlossen, den Termin für das 9. Stifterforum am 31. März bis auf weiteres zu verschieben. Den neuen Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Der Zweifaller Verein „IG Unser Dorf Zweifall“ sagt seine für heute (17. März) seine jährliche Mitgliederversammlung ab.

Beide Vorstellungen „Barfuß im Park“ des Grenzlandtheaters Aachen im Kulturzentrum Frankental (8. und 9. April) sind abgesagt.

Der Eifel- und Heimatverein Breinig sagt den geplanten antiquarischen Büchermarkt (21. und 22. März) ersatzlos ab. Der nächste Büchermarkt wird im Oktober stattfinden.

Das Museum Zinkhütter Hof bleibt bis vorerst 19. April komplett geschlossen. Somit muss die geplante 14. In memoriam-Ausstellung für Heinrich Maria Davringhausen bis auf weiteres verschoben werden. Aus diesem Grunde fällt auch die öffentliche Führung am 29. März aus.

Geschlossen hat auch die Burg Stolberg und damit kann die Artibus-Ausstellung mit Werken des Stolberger Künstlers Paul Sous nicht besucht werden.

Die Wanderung der Aktiven Stolberger Senioren (19. März) fällt aus. Ebenso wird die Mitgliederversammlung der Aktiven Stolberger Senioren (20. März) im ökumenischen Zentrum Frankenthal wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Ein neuer Termin wird den Mitgliedern rechtzeitig bekanntgegeben.

Der gemeinsame Nachmittag des unabhängigen Senioren Freundeskreis Stolberg (2. April) wird auf einen späteren Termin verschoben. Auch die Tagesfahrt des Freundeskreises (23. April) muss aus dem gleichen Grund storniert werden.

Die Interessengemeinschaft Büsbach verschiebt die für den kommenden Donnerstag (19. März) terminierte Jahreshauptversammlung auf einen späteren Zeitpunkt. Ebenfalls ist die traditionelle und geplante Maifeier am 30. April abgesagt.

Die angekündigte Kunstaktion und Gruppenausstellung „Margarita M. – Flussperlmuschel auf Abwegen“ im Aukloster Monschau ist für den geplanten Zeitraum (15. bis 29. März) abgesagt.

Der Eifelverein Gressenich sagt die Wanderung im Aachener Stadtwald (22. März) aus den bekannten aktuellen Gründen ab. Sie wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Hierüber wird frühzeitig informiert.

Die nächste Wanderung des Zweifaller Eifelvereins (22. März) muss leider ausfallen. Einen Ersatztermin gibt es nicht.

Der Vorstand der Interessengemeinschaft (IG) Münsterbuscher Vereine hat die Einweihung der Geschichtstafel auf dem Heinz-Kamps-Platz (geplant für den 28. März) abgesagt.

Alle für das kommende Wochenende geplanten Feierlichkeiten zum St. Patrick's Day in der Stolberger Altstadt sind ersatzlos abgesagt.

Das für den 11. April vorgesehene Ostereierschießen der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Büsbach ist abgesagt.

Der Stolberger Heimat- und Geschichtsverein sagt die für Samstag, 21. März, geplante Exkursion nach Heimbach und Mariawald ab.

Alle geplanten Wanderungen des Eifelvereins Stolberg sind bis auf Weiteres abgesagt. Weitere Infos unter http://www.eifelverein-stolberg.de.

Der FC Stolberg 2020/1923 hat den Trainingsbetrieb bis zum 17. April eingestellt. Zudem ist das Sportheim geschlossen. Der Verein ist über die E-Mail-Adresse: fc-stolberg.2010-1923@t-online.de erreichbar.

Auch der Turnerbund (TB) Breinig hat seinen Trainings- und Wettkampfbetrieb eingestellt. Auch die Mitgliederversammlung und Jugendversammlung sind abgesagt.

Aus gegebenem Anlass wird die 98. Kunstroute Weser Göhl, die am 5. April terminiert war, nicht stattfinden.

Die Hebammenpraxis Lebenslinie an der Wilhelm-Pitz-Straße 18 in Stolberg-Breinig teilt mit, dass die Praxis bis zum 19. April für alle Kursangebote geschlossen bleibt. Infos unter der Telefonnummer 02402/936688.

Die Deutsche Rheuma-Liga NRW informiert, dass die Arbeitsgemeinschaft Aachen-Stolberg sämtliche Veranstaltungen, auch das Funktionstraining, erst einmal bis zum 30. April abgesagt hat. Das umfasst auch die Sprechzeiten für die Anmeldung zum Funktionstraining.