Eschweiler: VHS: Die Digitalisierung betrifft inzwischen alle Fächer

Eschweiler : VHS: Die Digitalisierung betrifft inzwischen alle Fächer

Die Arbeitswelt verändert sich. Auch die Lehr- und Lernwelt ist um Umbruch: Digitale Inhalte, Medien und Unterrichtskonzepte waren lange vor allem ein Thema im Informatik- beziehungsweise EDV-Unterricht. Nun betrifft die Digitalisierung alle Fächer und Fachbereiche. Lehrer, die bislang wenig mit Technik zu tun hatten, stehen vor einer Herausforderung: Die Volkshochschule Eschweiler nimmt sich dieses Themas an und unterbreitet zum zweiten Mal ein Programm, das sich speziell an Lehrende in Schule und Weiterbildung richtet.

Fertige Lösungen existieren nicht. Digitalisierung ist ein Prozess. In Schulen wird mit Nachdruck die Infrastruktur ausgebaut. „Gute Schule 2020“ heißt das dazu gehörige Förderprogramm. In Volkshochschulen geht mit der VHS-cloud eine bundesweite Lehr-, Lern- und Kommunikationsplattform an den Start. Obwohl Nutzungskonzepte vor der Investition stehen sollten, wird vielerorts umgekehrt verfahren. Lehrer sowie auch Leitung erhalten bisher wenig Unterstützung. „Das muss sich ändern!“, meint VHS-Leiterin Silvia Hannemann und ergänzt: „Unter Schirmherrschaft von Stefan Kaever setzt die Volkshochschule deshalb ihr Fortbildungsangebot im Themenfeld ‚Lehren und Lernen 4.0‘ fort.“

Für die Veranstaltungen, die teils mehr an Lehrer in Schulen, teils mehr an Kursleiter und Trainer der Weiterbildung adressiert sind, aber dennoch auch von gegenseitigem Interesse sein können, erfolgt für Lehrer an Schulen in städtischer Trägerschaft eine Kostenbefreiung. Lehrer der VHS Eschweiler können nach Rücksprache mit der Fachbereichsleitung ebenfalls eine Kostenbefreiung erhalten beziehungsweise müssen nur einen ermäßigten Teilnehmerbeitrag selbst übernehmen.

Für Lehrer in Schulen und Weiterbildung sowie solcher Institutionen, die den Bildungsbereich unterstützen, wird ein „Runder Tisch Digitalisierung“ ins Leben gerufen, der am Donnerstag, 10. Oktober, mit einer Auftaktveranstaltung zwischen 14 und 17 Uhr gestartet wird. Der Runde Tisch ist als regelmäßiger Arbeitskreis beziehungsweise Workshop gedacht, wobei die Teilnehmer die Häufigkeit und Frequenz der Treffen selbst bestimmen. Ziel dieses Arbeitskreises soll es sein, Digitalisierung in Schul- und Weiterbildung vorauszudenken und voranzutreiben sowie Nutzungskonzepte zu entwickeln und sich gemeinsam weiterzubilden.

Weitere Fortbildungsangebote für Lehrer greifen zum Beispiel am 12. Oktober das Thema „Digitales Whiteboard“ oder am 22. September das Thema „Facebook für Lehrer und Selbstständige“ auf. Vor allem für VHS-Lehrer wird am Samstag, 1. September, sowie am 10. November ein Tagesseminar zur „Einführung in die VHS-cloud“ angeboten. Besondere Erwähnung verdient darüber hinaus das Live-Webinar „Zwischen digitaler Demenz und digitaler Intelligenz: Lernen wir besser digital?“ am Mittwoch, 5. Dezember, 18 bis 20 Uhr. Die Leitung dieses Webinars übernimmt Professor Dr. Gerald Lembke, Studiengangsleiter „Digitale Medien“ an der Dualen Hochschule in Mannheim.

Die Teilnahme findet wahlweise im VHS-Haus mit dem digitalen Whiteboard oder von zu Hause aus statt. Den genauen Inhalt dieses Webinars sowie auch der anderen Veranstaltungen können Interessen einem neuen Flyer entnehmen, der im VHS-Haus ausliegt. Auch wird die zugehörige PDF unter www.vhs-eschweiler.de unter Downloads unten rechts abzurufen sein.

Auch dem lernenden Publikum unterbreitet die Volkshochschule spezielle, digital erweiterte Angebote. So startet nach den Herbstferien erneut der Kurs „Functional Fitness“, mittwochs, 17.15 bis 18.15 Uhr. Dieses Trainingsangebot wird in der VHS-cloud live gestreamt. Die Trainingseinheiten sowie weitere Inputs bleiben dort bis zum Kursende erhalten, so dass eine Teilnahme sowohl zeitgleich in der Volkshochschule oder zeitgleich oder zeitversetzt vom heimischen Wohnzimmer aus möglich ist. Wer schwer regelmäßige Teilnahme sicherstellen kann, findet in diesem Kursangebot eine Lösung.

Teilnehmer, die die VHS-cloud — welche unter anderem eine dem deutschen Datenschutz gerecht werdende Alternative etwa zu Whatsapp darstellt — kennenlernen möchten, erhalten am Montag, 7. September, sowie am 15. Oktober, jeweils zwischen 18 und 20.15 Uhr, dazu die Möglichkeit.

Da sich auch die Mitarbeiter der Volkshochschule im Oktober in der Nutzung der VHS-cloud fortbilden werden, eröffnet diese Plattform dem VHS-Kunden nach den Herbstferien auch neue Möglichkeiten, zum Beispiel per Smart-Phone-Message mit der Volkshochschule in Kontakt zu treten, um zum Beispiel einfache Fragen beantwortet zu bekommen.

Informationen und Anmeldung wie immer unter www.vhs-eschweiler.de oder telefonisch unter 02403/70270.

Mehr von Aachener Zeitung