Eschweiler: Verkehrsunfall: Motorrad zerlegt sich in zwei Teile

Eschweiler: Verkehrsunfall: Motorrad zerlegt sich in zwei Teile

Am Donnerstagnachmittag ist ein Motorradfahrer in Eschweiler in den Gegenverkehr geraten. Er stürzte und blieb regungslos liegen. Seine Maschine wurde bei dem Unfall in zwei Teile zerrissen.

Gegen 16.30 befuhr der 28-jährige Motorradfahrer aus Eschweiler die Wilhelmstraße in Richtung Zechenstraße mit seiner Suzuki. Bei einem Überholmanöver geriet er in den Gegenverkehr. Er berührte den Audi eines 52-jährigen Autofahrers, der ebenfalls aus Eschweiler stammt.

Der Motorradfahrer kam zu Fall und blieb regungslos liegen. Seine Maschine zerlegte sich in zwei Teile. Die Polizei war wenige Minuten später vor Ort. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der 28-Jährige in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb.

Der junge Eschweiler war allerdings nicht so schwer verletzt, wie zunächst angenommen. Laut Polizei kam er „mit eher glimpflichen Verletzungen davon“.

Das Auto des 52-jährigen Autofahrers war so stark beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war. Auch das zweigeteilte Motorrad war vollständig zerstört. Der Schaden beläuft sich auf etwa 9000 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung