Eschweiler: Verfolgungsjagd auf der A4

Eschweiler: Verfolgungsjagd auf der A4

Auf der Autobahn 4 bei Eschweiler hat es eine Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und einem 28-Jährigen gegeben.

Eine Streife verfolgte den Mann am Dienstagabend sechs Minuten lang. „Das ist schon mehr als der Schnitt, meistens dauert so etwas zwei bis drei Minuten, dann baut jemand einen Unfall”, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch in Köln.

Der Mann fuhr von der Autobahn nach Eschweiler ab. Dort übersah er einen Metallpfosten auf einer Straße und musste bremsen. Die Polizei konnte ihn festnehmen. Der 28-Jährige hatte größere Mengen Marihuana dabei. Die Beamten waren durch seine auffällige Fahrweise auf ihn aufmerksam geworden.