Eschweiler: Verein „Lichtblicke“ feiert den 5. Geburtstag

Eschweiler: Verein „Lichtblicke“ feiert den 5. Geburtstag

Vor rund fünf Jahren schlossen sich 15 Eltern von an Krebs erkrankten Kindern zusammen, um die Situation betroffener Familien mit Aktionen, Aktivitäten und Anschaffungen gegen den grauen und tristen Krankenhausalltag zu verbessern und für neue „Lichtblicke“ zu sorgen.

Kurze Zeit später gründeten sie den gleichnamigen Verein, der mittlerweile auf 37 Mitglieder angewachsen ist. Nun feierten Freunde und Mitglieder das fünfjährige Bestehen von „Lichtblicke“ mit einem fröhlichen Fest an der Grillhütte in Neu-Lohn.

Jede Menge spaßige Attraktionen wie eine bunte Hüpfburg, ein lustiger Clown, farbenfrohe Ballontiere und leckeres Eis sorgten vor allem bei den kleinen Gästen für jede Menge Spaß. Auch Simon Rolfes, ehemaliger Fußballnationalspieler, stattete den Feiernden einen Besuch ab. Der 34-jährige Sportler begleitet und unterstützt den Verein bereits seit seiner Gründung.

Gleichzeitig nutzte der Vorstand des Vereins die Gelegenheit und stellte eine neue Aktion von „Lichtblicke“ vor, die in Kooperation mit dem Blutspendedienst der Uniklinik der RWTH Aachen entstanden ist.

Beim „Freundeskreis-Spenden“ erhalten die Blutspender die Möglichkeit, die Aufwandsentschädigung, die er üblicherweise für seine Spende erhält, direkt an „Lichtblicke“ weiterzuleiten. Somit helfe der Spender direkt zwei Mal. „Die Grundidee hat uns sehr berührt“, so Andrea Schroeder vom Blutspendedienst der Aachener Uniklinik, die sich von der Idee begeistert zeigte.

(tim)