Eschweiler: „Unheimlich”: Polizei beruhigt verängstigten Jungen

Eschweiler : „Unheimlich”: Polizei beruhigt verängstigten Jungen

Geräusche im Garten, Licht vom Bewegungsmelder - für einen Jungen in Eschweiler war das so unheimlich, dass er am Donnerstag die Polizei anrief: Seine Eltern seien wohl einkaufen, er habe Angst. Und jetzt höre er auch noch ein Klopfen an den Rollläden, sagte der Zwölfjährige dem Polizisten am Telefon.

Der Junge blieb nach Angaben der Polizei wie verabredet in der Leitung, bis ganz schnell zwei Beamte da waren und drinnen wie draußen nach dem Rechten schauten: Nichts Auffälliges. Selbstverständlich ließen die Beamten den kleinen Mann nicht alleine. Die Polizisten warteten noch, bis der Vater eine viertel Stunde später nach Hause kam.

Der war ziemlich erschrocken, als er das Polizeifahrzeug vor der Haustüre sah. Die Beamten fanden den Einsatz völlig in Ordnung: Es sei gut, dass der Junge die „110” schon kennt.

(dpa)