1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Umweltalarm: Lkw-Tank aufgerissen

Eschweiler : Umweltalarm: Lkw-Tank aufgerissen

Auf der Kreuzung vor der Autobahnauffahrt Weisweiler verunglückte Samstagmittag ein Lkw. Dabei wurde der Tank des Fahrzeugs aufgerissen. 120 Liter Kraftstoff liefen aus und verseuchten das Erdreich.

Der Alarm kam für die Feuerwehr um 12.04 Uhr. Zunächst rückte die Hauptwache zur Autobahnauffahrt aus, wo - nach Mitteilung der Polizei - nach einem Verkehrsunfall Betriebsstoffe auslaufen sollten.

An der Einsatzstelle stellte sich dann die Situation jedoch als brisanter heraus. Beim Abbiegen von der Straße „Am Kraftwerk” in Richtung Autobahnauffahrt Köln hatte sich der Auflieger eines Lkw aus Köln nach vorne in die Zugmaschine geschoben und dabei den Dieseltank des Fahrzeuges aufgerissen. Etwa 120 Liter Diesel waren vermutlich bereits ausgelaufen.

Umweltamt alarmiert

Sofort wurden der Löschzug Weisweiler sowie dienstfreie Kräfte der Hauptwache nachalarmiert. Die Wehr alarmierte ebenso Ordnungsamt, das Umweltamt des Kreises Aachen und den Wasserverband Eifel-Rur.

Als Erstmaßnahme wurde der auslaufende Diesel mittels einer Wanne aufgefangen und Dämme mit Ölbindemittel errichtet, um eine weitere Verbreitung zu verhindern, die durch ergiebige Regenfälle begünstigt wurde. Teile des Kraftstoffes waren ins Erdreich eingedrungen, andere wurden in den Straßengraben gespült. Dort wurden sofort zwei Ölsperren errichtet und schwimmfähiges Bindemittel aufgebracht. Anschließend wurden noch ca. 80 Liter Diesel aus dem Tank des Lkw abgepumpt, bevor er geborgen werden konnte.

20.000 Euro Schaden am Fahrzeug

Beim Bergevorgang wurde dann festgestellt, dass auch der Hydrauliktank beschädigt worden war und Hydraulikflüssigkeit auslief. Der Tank wurde provisorisch abgedichtet und das Öl abgestreut. Nach dem Abtransport des Fahrzeuges, an dem ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro entstand, wurde eine Fahrspur gereinigt, bevor eine - durch das Umweltamt beauftragte Firma - mit dem Ausbaggern des kontaminierten Erdreiches begann. Der Einsatz endete für die Feuerwehr Eschweiler gegen 16.10 Uhr. Die Erdarbeiten dauerten am Abend immer noch an.