1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Trainer von Bergrath ist wohlauf

Eschweiler : Trainer von Bergrath ist wohlauf

Der Schock sitzt tief: Bei einem Spiel der Kreisligisten SV Falke Bergrath und Columbia Stolberg ist es am vergangenen Sonntag zu einem folgenschweren Unfall gekommen.

Nach einem heftigen Zusammenprall mit dem gegnerischen Torwart musste Udo Pütz, Spielertrainer der Bergrather das Spielfeld mit Verdacht auf eine Rippenprellung verlassen. Diese Diagnose stellte zumindest die zu Rate gezogene Notärztin.

Von immer heftigeren Schmerzen geplagt ließ sich Pütz allerdings noch am selben Abend ins Krankenhaus Eschweiler bringen. Dort stellten die Ärzte einen schweren Milzriss fest. „Udo hatte bereits sehr viel Blut verloren, sein Leben war akut gefährdet”, so schildert Peter Gartzen, Vorsitzender der Bergrather Falken, die dramatischen Ereignisse.

Notoperation

Nach einer Notoperation befinde sich der beliebte Spielertrainer nun wieder auf dem Wege der Besserung, müsse allerdings noch mindestens 14 Tage im Krankenhaus bleiben.

Wie es zu der schweren Verletzung kommen konnte, ist derweil noch unklar. „Es war ein ganz normaler Zwischenfall, wie er in jedem Spiel passieren kann”, betont Peter Gartzen. Dem gegnerischen Spieler könne man keine Absicht unterstellen. „Udo hatte Glück im Unglück. Wir wünschen ihm, dass er das Krankenbett bald verlassen kann”, so der Vereinsvorsitzende.