1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Torwartlegende Kleff besucht Jungkicker

Eschweiler : Torwartlegende Kleff besucht Jungkicker

Innerhalb der vergangenen 18 Monate wuchs die Jugendabteilung von Rhenania Eschweiler von 100 auf 220 Aktive. So bot das Jugendturnier nun auch ein Mammutprogramm.

Nicht weniger als elf Wettbewerbe fanden seit vergangenem Donnerstag im Waldstadion statt. Mit dem Sieg der B-Junioren und drei zweiten Plätzen (A-, D1- und F1-Junioren) fiel die Bilanz der Gastgeber zufriedenstellend aus.

Nach der 0:2-Niederlage der Rhenania-B-Junioren gegen den VfL Zweifall sprach zunächst wenig für den Turniersieg. Dem Auftaktsieg über Inde Hahn (5:0) ließ die Elf von der Pumpe zum Abschluss ein 2:0 gegen Falke Bergrath folgen. Zweifall hätte nun gegen die bis dahin punktlose Elf aus Hahn ein Zähler zum Turniersieg gereicht. Doch es kam anders: Mit 0:2 unterlagen die Stolberger, Rhenania Eschweiler war auf Grund des besseren Torverhältnisses Turniersieger.

27 Tore in vier Spielen

Bei den D1-Junioren erwiesen sich die Kicker der SG Hehlrath/St. Jöris als die Stärksten. In der entscheidenden Begegnung bezwangen sie die Rhenania, die Platz 2 belegte, mit 1:0. Beeindruckend auch die Bilanz der E1-Junioren der SG Hehlrath/St. Jöris, die mit vier Siegen und 27:0 Toren den Harry-Spieß-Wanderpokal gewannen. Nur Fortuna Köln spielte besser als die SG-Kicker. Sie erreichten vor dem SG den ersten Platz.

In einem hochklassigen Endspiel mussten sich die F1-Junioren der Gastgeber dem FC Concordia Oidtweiler erst nach Siebenmeterschießen mit 2:3 geschlagen geben. 1:1 hatte es nach der regulären Spielzeit gestanden.

Die Kleinsten zum Abschluss

Die Kleinsten der Kleinen ließen schließlich zum Abschluss der Turnierserie die Herzen der Fußballfans höher schlagen. Die Bambini 2 der Rhenania kämpften sich bis in das Endspiel vor, wo sie dem SV Breinig nach Siebenmeterschießen unglücklich mit 3:4 unterlagen. Bei den Bambini 1 hatte FF Stolberg die Nase vorn.

Besonders freuten sich die Verantwortlichen der Rhenania-Jugendabteilung über ein Präsent der Sparkasse. Michael Freund, Leiter der Geschäftsstelle Pumpe/Stich, überreichte einen Scheck in Höhe von 250 Euro.

Und auch ein sportlich hochkarätiger Gast war am Sonntag im Waldstadion. Wolfgang Kleff, Torwartlegende von Borussia Mönchengladbach und sechsfacher A-Nationalspieler, schrieb fleißig Autogramme. In der ersten Ferienwoche vom 26. bis 30. Juli wird Kleff mit seiner Fußballschule erneut im Waldstadion zu Gast sein. Interessierte können sich im Internet unter www.rhenania-eschweiler.de informieren.