Eschweiler-Bergrath: Tischtennis: Falken-Reserve sichert sich Teilnahme an der Relegation

Eschweiler-Bergrath: Tischtennis: Falken-Reserve sichert sich Teilnahme an der Relegation

Die Zweitvertretung der Tischtennisabteilung des SV Falke Bergrath ist am letzten Spieltag gegen den Tabellendritten aus Niederzier/Ellen angetreten. Von der Konstellation her hätte eine knappe Niederlage ausgereicht, um den 2. Platz zu verteidigen. Aber dies wollten die Spieler um Mannschaftsführer Dennis Hermanns keinesfalls ausreizen.

Von Beginn an merkte man, dass die Mannschaft die Partie gewinnen wollte. Und so traten die Spieler Rudi Wüst (1:1), Dennis Hermanns (1:1), Dieter Thelen (2:0), Kurt Hellfeldt (1:0), Thomas Becker (1:0) und Klaus Möller (1:0) auch an die Tische.

Der Gegner erkannte wohl schnell, dass es hier und heute nichts zu holen gibt. So stand am Schluss ein 9:3-Sieg. Der Gegner konnte nur noch gratulieren. Dies bedeutete gleichzeitig die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation. Hier tritt das Team dann am 2. Mai bei GFC Düren an. Alle Verantwortlichen der Abteilung sind sehr stolz auf die Mannschaft, die besonders mit ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit glänzt. Nun gilt es, im Relegationsspiel nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um auch hier erfolgreich zu sein.

Die Nachwuchsspieler traten zu zwei Spielen bei Indeland Jülich an. Sowohl gegen die 1. als auch gegen die 2. Nachwuchsmannschaft vom dortigen TTC galt es zu bestehen. Die Spieler Sinan Keubgen, Fabian Hinrichs und Simon Cülter schlugen sich in den Vergleichen mehr als beachtlich. Hatten die Jülicher Spieler doch schon allesamt Wettkampfpraxis. So war es nicht verwunderlich, dass die Jüngsten der Abteilung mit 0:5 und 1:4 verloren.

Jedoch täuschen die deutlichen Ergebnisse über die eigentlichen Spielverläufe hinweg, so die Verantwortlichen. Die Spieler zeigten mitunter schon sehr sehenswertes Tischtennis. Den Ehrenpunkt aus den Begegnungen errang Simon Cülter.