1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler-Dürwiß: Tischtennis: DJK‘ler hoffen auf den Aufstieg

Eschweiler-Dürwiß : Tischtennis: DJK‘ler hoffen auf den Aufstieg

Es bleibt spannend im Kampf um die Spitzenposition in der Tischtennis-Bezirksklasse. Im vorletzten Spiel der Saison setzte sich die DJK/SV Eschweiler-Dürwiß, die ohne Uli Simons antreten musste, beim Auswärtsspiel gegen den Tabellendritten TTC Karken mit 9:5 durch.

Bereits der Verlauf der Eingangsdoppel versprach wieder eine interessante Begegnung auf Augenhöhe. Mussten sich Siegers/Hoh im ersten Doppel noch äußerst knapp geschlagen geben, so gelang es Schüller/Kummer und Moitzheim/Farkas die DJK‘ler mit 2:1 in Führung zu bringen. Dabei zeigten sich Arpad Farkas und Dirk Moitzheim als besonders nervenstark, als sie einen 2:1-Satzrückstand noch in der Verlängerung des vierten und fünften Satzes drehen konnten. Im oberen Paarkreuz erhöhten André Siegers und Peter Schüller, der eine besonders starke Leistung bot und ungeschlagen blieb, auf 4:1. Ebenso nicht zu bezwingen waren an diesem Spieltag Arpad Farkas, der sogar drei Matchbälle abwehren konnte, sowie Dirk Moitzheim, die mit ihren Siegen wesentlich zum Gesamterfolg beitrugen.

Etwas überraschend mussten Marc Huppertz und Wolfgang Hoh ihren Gegnern die Punkte überlassen. Damit nimmt die DJK/SV Eschweiler-Dürwiß vor dem letzten Meisterschaftsspiel gegen DJK Lindern II den 2. Tabellenplatz ein, allerdings punktgleich mit dem erneuten Tabellenführer TTC Unterbruch und nur getrennt durch ein Spiel in der Gesamtbilanz der gewonnenen und verlorenen einzelnen Spiele.

Im kommenden Spiel (21. April in Lindern) wird demnach erst entschieden, ob dem TTC Unterbruch oder den Eschweiler Spielern der direkte Aufstieg in die Bezirksliga gelingt. Sollte es für die DJK‘ler beim 2. Tabellenplatz bleiben, besteht immer noch die Möglichkeit, den Aufstieg über die Relegation zu schaffen. Ergebnisse gegen Karken im Überblick: Doppel (Sätze): Siegers/Hoh 1:3, Schüller/Kummer 3:0, Farkas/Moitzheim 3:2, Einzel (Spiele): Siegers 1:1, Schüller 2:0, Farkas 2:0, Huppertz 0:2, Moitzheim 2:0, Hoh 0:1.