Eschweiler-Dürwiß: Tischtennis: Den Bezirksliga-Aufstieg im Blick

Eschweiler-Dürwiß : Tischtennis: Den Bezirksliga-Aufstieg im Blick

Sie bleiben dran, die Tischtennisspieler der DJK/SV Eschweiler-Dürwiß. Mit einem klaren 9:3-Sieg gegen die Gäste des TTV Gangelt-Birgden unterstrich die Mannschaft erneut ihre Anwartschaft auf einen möglichen Aufstieg in die Bezirksliga. Der deutliche Erfolg lässt allerdings nicht erkennen, dass die Spieler sich doch mächtig ins Zeug legen mussten, um ihre Gegner in Schach zu halten.

Die Eingangsdoppel Uli Simons/Wolfgang Hoh sowie Peter Schüller und Rainer Kummer sorgten für die ersten Punkte, wohingegen das Doppel André Siegers und Dirk Moitzheim äußerst knapp im Entscheidungssatz unterlag. Nach einem Spiel mit Höhen und Tiefen konnte es André Siegers dann nicht verhindern, dass das erste Einzel an die Gäste ging. Uli Simons, der in bekannter Weise mit seinen technischen Möglichkeiten die Finessen seines Gegners zu entschärfen wusste, sowie Peter Schüller mit sicherem Abwehrspiel ließen die DJK‘ler dann auf 4:2 davonziehen.

Sieg gegen den Angstgegner

Nachdem Marc Huppertz sich nicht durchsetzen konnte, war es dann Dirk Moitzheim und Wolfgang Hoh vorbehalten, für die vorentscheidende 6:3-Führung zu sorgen. In der Folge gelang es André Siegers, seine Niederlage schnell abzuhaken und im zweiten Einzel seinen Angstgegner in fünf Sätzen niederzuringen.

Natürlich ließen es sich erneut die festen Größen der Mannschaft Uli Simons und Peter Schüller nicht nehmen, den 9:3-Erfolg in trockene Tücher zu bringen. Von den noch ausstehenden vier Partien wird die Mannschaft besonderes Augenmerk auf die unmittelbaren Verfolger Übach-Palenberg und Karken legen müssen, die wohl nur in kompletter Aufstellung in Schach zu halten sind. Ergebnisse im Einzelnen gegen Gangelt-Birgden: Doppel (Sätze): Simons/Hoh 3:2, Siegers/Moitzheim 2:3, Schüller/Kummer 3:1, Einzel (Spiele): Siegers 1:1, Simons 2:0, Schüller 2:0, Huppertz 0:1, Moitzheim 1:0, Hoh 1:0

Mehr von Aachener Zeitung