Eschweiler: Tipps für den Arztbesuch

Eschweiler : Tipps für den Arztbesuch

„Mit den Versichertenkarten ist zu oft betrogen worden. Ich denke, dass diese Fälle nun zurückgehen werden”, verteidigt Orthopäde Dr. Otto Mayer die Praxisgebühr. Hier einige Tipps, die Sie beachten sollten.

Nehmen Sie auf jeden Fall 10 Euro mit in die Praxis, wenn sie den Arzt zu ersten Mal im Quartal besuchen. Solange es sich nicht um einen Notfall handelt, muss sie der Arzt nicht behandeln, wenn Sie nicht zahlen.

An Überweisung denken

Denken Sie unbedingt an die Überweisung, wenn Sie von ihrem Hausarzt zu einem Facharzt geschickt werden. Nur mit Überweisung entfallen weitere Gebühren.

Jeder Notarztbesuch ist Gebührenpflichtig. Die Logik der Kassenärztlichen Bundesvereinigung besagt, dass man nicht zu einem Notarzt überwiesen werden kann. Demnach werden zehn Euro fällig. Schließt sich dem Notfall eine Behandlung beim Hausarzt an, entfallen aber dort Gebühren, sofern sie die Quittung des Notarztes vorlegen können.

Trauen Sie nicht jedem Ratschlag der Info-Telefone der Krankenkassen. Halten Sie im Zweifel sowohl mit Kasse als auch mit behandelndem Arzt gezielt Rücksprache.

Sammeln Sie für eventuelle Gebührenbefreiung alle Belege von Ärzten und Apotheken.