1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Tennis ist nicht nur Sonnen-Sport

Eschweiler : Tennis ist nicht nur Sonnen-Sport

Die Tage des Tennisbooms in Deutschland sind vorbei. Die Welle der Begeisterung, die einst ein Boris Becker oder eine Steffi Graf auslösten, kann auch von den Erfolgen eines Rainer Schüttler nicht aufrecht erhalten werden.

Die Vereine sehen zurückgehende Mitgliedszahlen; vor allem an Nachwuchs fehlt es. Die ESG-Tennis-Jugend geht nun einen kreativen Weg.

„Im Grunde haben wir pro Jahr acht Monate verschenkt. Während wir Kindern im Sommer Schnupperkurse angeboten haben, hat Mitgliederwerbung über diesen Weg in der Hallensaison nicht stattgefunden”, stellt Tennislehrer Theo Schwieren fest.

Schnuppern in der Halle

Dieses ungenutzte Potenzial macht sich die ESG nun zu Nutze. Seit diesem Winter gibt es auch Schnupperkurse für Kinder in der Halle des Tenniscenters Eschweiler-Ost und im Sportcenter Cadillac. Das Angebot richtet sich an Kinder im Alter zwischen vier und acht Jahren. „Wir nehmen natürlich auch Kinder, die etwas älter sind”, so Schwieren.

Wer das Training beobachtet, erkennt die Entwicklung in der Trainingsarbeit. Der Deutsche Tennisbund hat seinen Lehrern moderne Methoden an die Hand gegeben. Über den Faktor Spaß sollen die Kinder Begeisterung für den Tennissport entwickeln.

Kein Kolonnentraining

Kein Kolonnentraining, bei dem ein Kind im ungünstigsten Fall einmal pro Minute einen Ball schlagen durfte. Stattdessen tummeln sich bis zu zwölf Kinder gleichzeitig auf dem Tennisfeld. „Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der Bewegungskoordination. Die Kinder sollen schnell Gefühl für das Spiel bekommen”, so Schwieren. Gruppen von bis zu zwölf Kindern machen das Training n der Halle erschwinglich.

Mit der Nummer Eins der ESG, David Pieters, bietet Schwieren acht Einheiten, je 60 Minuten lang, pro Schnupperkurs an. „Die Teilnahme an den Kursen erfordert weder Vereinszugehörigkeit noch setzt sie sie nach Beendigung des Kurses voraus”, so Schwieren. Informationen zur Anmeldung gibt es bei Theo Schwieren telefonisch unter Telefon 02493/36291.