Eschweiler: Taekwondo: Alina Steiner kämpft nun mit dem blauen Gürtel

Eschweiler: Taekwondo: Alina Steiner kämpft nun mit dem blauen Gürtel

Ab jetzt kann Alina Steiner stolz den blauen Gürtel tragen und startet ab nächstes Jahr bei den Fortgeschrittenen im Wettkampfbereich. Bei Landesmeisterschaften musste die junge Taekwondokämpferin oft schon gegen Blau- oder Rot-Gurte, erklärt Cheftrainer Steiner.

Diese Herausforderungen meisterte Alina Steiner und gewann etwa die Landesmeisterschaften klar. In Nordrhein-Westfalen ist sie schon seit 2015 ungeschlagen in ihrer Gewichtsklasse, auch in Hessen und im Saarland hat sie die offenen Landesmeisterschaften in den vergangenen Jahren gewonnen.

„Wenn sie weiter so fleißig trainiert und Spaß daran hat, wird man noch sehr viel von ihr hören“, sagt auch ihr Prüfer Hubert Leuchter, ehemaliger Europameister und Dritter der Weltmeisterschaften im Vollkontakt-Taekwondo. Nicht nur im Wettkampf überzeugt die junge Gymnasiastin, auch ihre Formen und Selbstverteidigung führte die junge Eschweilerin bei ihrer Prüfung sicher vor. Mit Spaß an der Sache zum Erfolg, so das Motto von Alina Steiner, die in diesem Jahr bei elf Turnieren neun 1. Plätze, einmal Silber sowie Bronze holen konnte.

Nächstes Jahr fährt die Zehnjährige mit ihren Geschwistern Amely und Alexander und noch ein bis zwei Wettkämpfern der TSG zur Qualifikation für die ersten Europameisterschaften der Kinder. Ab Januar geht es mit zwei Turnieren los und einem Kaderlehrgang beim Olympiastützpunkt in Köln.

Mehr von Aachener Zeitung