Eschweiler: Synchronschwimmerinnen haben ein „Heimspiel“

Eschweiler: Synchronschwimmerinnen haben ein „Heimspiel“

In Eschweiler traf sich der Nachwuchs der Synchronschwimmerinnen aus Nordrhein-Westfalen zum Nachwuchswettkampf.

Leider konnte die jüngste Eschweiler Solistin Charlotte Cordes (Jahrgang 2008) krankheitsbedingt nicht antreten, so dass für die Wasserfreunde Delphin nur in der Altersklasse C eine Solistin an den Start ging. Stella Meier (2005) erreichte den 5. Platz. In der gleichen Altersklasse (AK) erreichte das Duett Beatrice Baumgarten und Nicole Aldenhof (beide Jahrgang 2004) ebenfalls den 5. Platz.

In der Altersklasse D konnten sich beide Duette der Delphine über einen Podestplatz freuen. Judy Spix und Marie Radermacher (beide 2006) sicherten sich den 2. Platz vor ihren Vereinskolleginnen Amira Mansour und Antonia Hoffmann (beide 2008).

Einen weiteren Podestplatz erkämpfte sich die Gruppe um Judy Spix, Marie Radermacher, Vanja Dammers, Kirsten Reimann und Ruth Granrath (alle 2006) in der Altersklasse D. Sie sicherten sich eine zweite Bronze-Medaille für die Delphine. Ebenfalls in der Altersklasse D belegte das jüngste Team mit Amira Mansour, Antonia Hoffmann, Madelaine O´Sullivan, Mathilda Becker, Lisette B. und Mareike Docter ersatzgeschwächt den 5. Platz (Jahrgänge 2007 und 2008).

In der letzten Disziplin, der Kür-Kombination, schwammen beide Eschweiler Teams der AK D gemeinsam eine Kür aus Solo, Duett und Gruppe. Madelaine O´Sullivan, Mathilda Becker, Mareike Docter, Judy Spix, Marie Radermacher, Vanja Dammers, Kirsten Reimann Ruth Granrath sowie Marie und Julia Wildanger (Jahrgänge 2006-2008) sicherten sich vor heimischem Publikum Bronze.