Eschweiler: Synchronschwimmen: Zur Belohnung Plätze im Landeskader

Eschweiler : Synchronschwimmen: Zur Belohnung Plätze im Landeskader

18 Synchronschwimmerinnen der Wasserfreunde Delphin Eschweiler traten am vergangenen Sonntag in Bochum zu ihrem ersten Saisonwettkampf an. Bei diesem Pflichtwettkampf gingen für Eschweiler die Jahrgänge 2008 bis 2000 an den Start.

Alle vier Jahre werden vom Weltverband FINA nach den Olympischen Spielen neue Pflichtübungen festgelegt. Diese gelten seit September des vorigen Jahres. So war der Wettkampf in Bochum an diesem Wochenende der erste Wettkampf, bei dem die neuen Übungen vor Wertungsrichtern geschwommen werden mussten. Dies war sowohl für die Aktiven als auch für die Wertungsrichter nicht ganz einfach.

Trotzdem zeigten die Eschweiler Aktiven sehr gute Leistungen und wurden mit guten Platzierungen und Medaillen belohnt.

In der Alterskasse D gingen für Eschweiler gleich zwölf Mädchen an den Start. Dort sicherten sich Amira Mansour, Antonia Hoffmann und Charlotte Cordes die Gold-, Silber-, und Bronzemedaille im Jahrgang 2008. Des Weiteren belegten Madelaine O‘Sullivan und Marie Wildanger im gleichen Jahrgang die Plätze fünf und sieben. Im Jahrgang 2007 erreichte Mareike Docter den 8. Platz, Mathilda Becker wurde Zehnte, Lisette B. Elfte. Im Jahrgang 2006 konnte sich Ruth Granrath über die Silbermedaille freuen. Ebenfalls im Jahrgang 2006 wurde Vanja Dammers Siebte, Mieke Leppen und Marie Radermacher belegten die Plätze neun und zehn.

Gold und Silber

Die Altersklasse C wurde von drei Eschweiler Aktiven vertreten. Dort belegte Stella Meier den 7. Platz im Jahrgang 2005. Beatrice Baumgarten und Nicole Aldenhof erkämpften sich die Plätze acht und zehn im Jahrgang 2004.

In der Altersklasse A/B traten ebenfalls drei Eschweiler Synchros an. Am Ende freute sich Luisa Cordes im Jahrgang 2002 über die Goldmedaille. Ihre Schwester Marie Cordes sicherte sich im Jahrgang 2000 die Silbermedaille. Ebenfalls über Silber jubelte Nina Löhmann (Jahrgang 2001).

Gelungener Einstieg

Am Ende des Wettkampftages wurden Amira Mansour und Charlotte Cordes (beide Jahrgang 2008) von Landestrainerin Stella Mukhamedova in den NRW-Kader berufen.

Insgesamt feierten die Delphine einen gelungen Saisoneinstieg. Alle Trainer und Wertungsrichter waren mit den Leistungen sehr zufrieden. Nun bereiten sich die Synchronschwimmerinnen auf die NRW-Meisterschaften im April vor.

Mehr von Aachener Zeitung