1. Lokales
  2. Eschweiler

Hoher Inzidenzwert: Strengere Corona-Regeln in der Städteregion

Hoher Inzidenzwert : Strengere Corona-Regeln in der Städteregion

Am Samstag sind in der Städteregion Aachen neue Corona-Regeln in Kraft getreten. Sie betreffen vor allem den Ausschank und den Konsum von alkoholischen Getränken.

Weil der Inzidenzwert in der Städteregion Aachen am Freitag bei 140 lag, wurden für das Gebiet der Städteregion in Abstimmung mit dem Landeszentrum Gesundheit unter Beteiligung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales sowie der zuständigen Bezirksregierung weitergehende Schutzmaßnahmen angeordnet, hieß es in einer Mitteilung der Städteregion.

Über die Regelungen der Corona-Schutzverordnung des Landes hinaus sind seit Samstag (voraussichtlich bis zum Ablauf am 31. Oktober) demnach folgende Anordnungen einzuhalten:

Alkoholverbot bei Sportveranstaltungen

Zusätzlich zur Maskenpflicht regelt die neue Verfügung für Sportveranstaltungen im Innen- und Außenbereich, dass der Ausschank sowie der Konsum von alkoholischen Getränken verboten ist.

Versammlungen nach dem Versammlungsrecht

Für Versammlungen nach dem Versammlungsrecht werden in Abstimmung mit der Versammlungsbehörde, über die besonderen Regelungen der Corona-Schutzverordnung hinaus, das Mitführen und Konsumieren von Alkohol sowie anderer berauschender Mittel während der gesamten Dauer der Versammlung untersagt.

Ebenso haben Versammlungsteilnehmende an Orten, an denen das Abstandsgebot nicht sicher eingehalten werden kann, während der gesamten Dauer der Versammlung eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Alkoholkonsumverbot

Neben dem Betrieb von gastronomischen Einrichtungen sowie dem Verkauf von alkoholischen Getränken bleibt es weiterhin verboten, zwischen 23 Uhr und 6 Uhr im öffentlichen Raum, auf den Straßen und in den Anlagen, alkoholische Getränke zu konsumieren.

Die Stadt Aachen hat eine eigene Allgemeinverfügung erlassen.

(red)