Eschweiler-Dürwiß: Stolze Leistungen für schnelle Langläufer des SV Germania Dürwiß

Eschweiler-Dürwiß : Stolze Leistungen für schnelle Langläufer des SV Germania Dürwiß

Die Langläufer des SV Germania Dürwiß haben derzeit die Hochphase ihrer Saison und können mit Stolz auf ihre Leistungen blicken. Bei den Nordrhein-Meisterschaften wurde Helene Kohlen Zweite über 800 Meter in 3:17 Minuren und über 5000 Meter beendete sie den deutschen Meisterschaftsendlauf als Sechste ihrer Altersklasse.

Beim 42. Rohrener Volkslauf gewannen Patrick Kahnert und Marlene Souvignier-Creutz ihre Altersklassenläufe — einen Tag später in Konzen beim Mitternachtslauf waten erneut Helene Kohlen und Markus Breuer ganz oben auf dem „Treppchen“.

Beim Rollesbroicher Kalltal-Eventlauf waren dann wieder Markus Breuer und Paddy Kahnert die Schnellsten in ihren Läufen — ebenso wie Patrick Vonderhagen und Maria Bertram nach dem Kitzenhauslauf in Hahn. In Schmidt beim nächsten Volkslauf waren es dann wiederum Paddy Kahnert, Helene Kohlen und Markus Breuer, die vorne anzutreffen waren, während Maria und Petra Bertram beim Molsheim-Marathon im Elsass überzeugen konnten.

Beide waren danach so fit, dass sie kurz darauf in Roetgen beim Rakkeschlauf jeweils Schnellste ihrer Klasse beim Halbmarathon wurden. Etwas gemächlicher ging es dann für sieben Germania-Läufer bzw.-Walker beim „Peter-und-Paul-Lauf“ in Düren zu, dem Benefizlauf zugunsten der Aktion „Running for Kids“ von Peter Borsdorff. Am 4. August ist er auch wieder mit seiner Sammeldose unterwegs bei den „10 Kilometern von Dürwiß“.

Von den Walkern des SV Germania waren diesmal Harald Ring und Friedhelm Simon auf außergewöhnlichen Strecken anzutreffen bei der Harz-Querung mit dem Aufstieg zum Brocken. Inliner-Crack Friedel Dickmeis dagegen war deutlich schneller unterwegs als Dritter seiner Klasse bei den NRW-Marathon-Meisterschaften in Duisburg sowie als Sechster bei der deutschen Halbmarathon-Meisterschaften in Hannover.

Auf der Langstrecke über 84 km wurde er in 3:08:41 h schließlich deutscher Vizemeister in seiner Altersklasse 65 bei den Titelkämpfen in München-Oberschleißheim — in der Altersklasse 60 hätte diese Zeit sogar zum deutscher Meistertitel gereicht.

Eindeutiger Höhepunkt bei den Langläufern waren zweifellos die diesjährigen Vereinsmeisterschaften auf der heimischen Laufbahn der Sportanlage. Die Damen hatten 3000 Meter zu absolvieren und dabei platzierte sich erstmals Sandra Rütters als neue Vereinsmeisterin und verwies Helene Kohlen und Sonja Christopher auf die Plätze. Bei den Herren war nach 5000 Metern der frischgebackene zweifache deutsche Zollmeister Patrick Vonderhagen mit Abstand der Schnellste — gefolgt von den Läufern Paddy Kahnert und Franz-Josef Lürken. Diese landeten auf den Positionen zwei und drei.

Nach den Läufen wurde noch in der Germanenstube eine Siegerehrung gefeiert und bei Pizza und gekühlten Getränken auf die gelungene Vereinsmeisterschaft angestoßen. Gesprächstema Nummer eins bei allen Mitgliedern waren die persönlichen Vorbereitungen auf das eigentliche Jahreshighlight bei den „10 Kilometern von Dürwiß“ am 4. August. Denn nach dem Lauf ist vor dem Lauf.

Mehr von Aachener Zeitung