Städteregion/Eschweiler: Startschuss für Blausteinsee-Shuttle

Städteregion/Eschweiler: Startschuss für Blausteinsee-Shuttle

Viele Wege führen zum Blausteinsee — mit dem Auto, dem Motorrad, dem Fahrrad oder zu Fuß. Nur mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln war der See im Norden Eschweilers bislang nicht direkt erreichbar. Endstation war das Dürwisser Freibad. Wer von da weiter zum See wollte, musste noch knapp zwei Kilometer laufen. Das hat nun ein Ende. Zumindest vorerst.

Denn der Blausteinsee hat nun eine eigene Bushaltestelle und pünktlich zum Beginn der Sommerferien fällt am 20. Juli der Startschuss für einen sechswöchigen Probelauf. Dann nämlich startet das Blausteinsee-Shuttle, das den Talbahnhof mit dem Blausteinsee verbindet. Die Aseag verlängert die Streckenführung der Linie EW 5.

Mit dem Bus an den See: Sechs Wochen lang testen die Aseag und die Stadt Eschweiler, wie die Busanbindung zum Blausteinsee angenommen wird.

Ab Samstag fährt diese täglich im Stundentakt vom Talbahnhof über die Schwimmhalle und den Bushof über Dürwiß bis zum Blausteinsee. Der erste Bus fährt am Talbahnhof um 10.30 Uhr ab. Wer bis in die Abendstunden am See liegen will, kann um 21.45 Uhr den letzten Bus zurück in Richtung Innenstadt nehmen.

„Wir müssen ausprobieren, ob der Standort Blausteinsee angenommen wird“, sagt der Geschäftsführer der Blausteinsee GmbH, Hermann Gödde. Seit Jahren wird die Verkehrsanbindung des Sees im Stadtrat diskutiert. Die Stadt investiert nun rund 7000 Euro in das Projekt Seeshuttle. Der sechswöchige Probelauf — vorerst verkehrt das Blausteinsee-Shuttle bis zum 3. September — soll nun zeigen, ob die Bürger die Busanbindung auch nutzen.

Für Klaus-Dietfried Büttner-Zedlitz, Leiter Verkehrstechnik bei der Aseag, steht fest : „Leerfahrten können wir uns nicht leisten.“ Am ersten Wochenende bewirbt die Aseag die neue Strecke mit einem Sondertarif: für einen Euro kann man mit der EW 5 zum See und zurückfahren.

Und wie geht es nach dem 3. September mit dem Blausteinsee-Shuttle weiter? Darüber wird der Rat der Stadt Eschweiler im Herbst bei der Beratung für den Haushaltsplan 2014 entscheiden. Gödde jedenfalls ist zuversichtlich: „Ich hoffe, dass wir im nächsten Jahr für die gesamte Badesaison von Mai bis September eine Shuttle-Verbindung anbieten können.“

Mehr von Aachener Zeitung