Eschweiler: Stadtmeisterschaft: Der Favorit tat sich lange Zeit schwer

Eschweiler: Stadtmeisterschaft: Der Favorit tat sich lange Zeit schwer

Jetzt sind die Halbfinalpartien der 22. Feldfußball-Stadtmeisterschaft, die der FC Preußen Hastenrath auf der Anlage des SV Falke Bergrath ausrichtet, komplett. Der SCB Laurenzberg und Germania Dürwiß sicherten sich am Donnerstagabend die letzten beiden Tickets für die Vorschlussrunde heute Abend.

Rhenania Eschweiler - SCB Laurenzberg 0:1 (0:0)

Das Duell der beiden B-Ligisten endete mit einem verdienten Sieg. Schon ein frühes Tor der Laurenzberger zählte nicht, da der Schiedsrichter eine Abseitsposition gesehen hatte. Auch in der Folge war der SCB stets einen Tick gefährlicher, zeigte die gefälligere Spielanlage. Die Rhenania kam nur selten vor das gegnerische Tor. In der 50. Minute hatte der Laurenzberger Anhang den Torschrei schon auf den Lippen, aber nach einer Ecke klärte ein Rhenane knapp über das eigene Tor. Bei der anschließenden Ecke war es dann so weit. Kevin Gulba brachte den Ball nach innen, Danny Klinkenberg köpfte recht unbehelligt, vor allem aber sehenswert ein. Der SCB kam nur noch einmal in Bedrängnis, als Dirk Müller einen Schuss von Anass Belkouteb aus über 30 Metern entschärfte.

SV St. Jöris - FC Germania Dürwiß 0:2 (0:1)

Die Rollen waren klar verteilt. Auf der einen Seite der SV St. Jöris, B-Ligist, auf der anderen Seite Germania Dürwiß, Landesligist, und natürlich mal wieder Anwärter Nummer eins auf den Titel. Die Germania wurde ihrer Favoritenrolle gerecht, tat sich jedoch gegen den wacker kämpfenden B-Ligisten bis zum Schluss schwer. Bereits in der 11. Minute brachte Erdem Yilmaz die Germania nach einem Freistoß in Führung. In der Folge hatte die Germania einige wenige Chancen und spielte zu ungenau nach vorne. Falco Schmidt scheiterte einige Male aussichtsreich, und auch Martin Kroll ließ Chancen liegen. Auf St. Jöriser Seite hatte Christian Bittins zwei Schussgelegenheiten. Es dauerte bis zur 56. Minute, ehe Hicham Boubrik einen Konter zum 2:0 nutzte.

Die Halbfinalspiele ( 2x 45 Minuten) im Überblick: 18 Uhr Rhenania Lohn - SCB Laurenzberg; 20 Uhr Germania Dürwiß - Sportfreunde Hehlrath.