Eschweiler: St.-Blasius-Bruderschaft feiert Pfingsten ihr Schützenfest

Eschweiler: St.-Blasius-Bruderschaft feiert Pfingsten ihr Schützenfest

Ein schöneres Hochzeitsgeschenk nachträglich hätte Peter Breuer seiner Frau Verena wahrscheinlich nicht machen können: Der Vollblutschütze sorgte beim Königsvogelschuss der St.-Blasius-Schützenbruderschaft Kinzweiler mit dem alles entscheidenden 121. Schuss dafür, dass der Holzvogel herunterfiel und er somit Kinzweilers neue Majestät ist.

Zum ersten Mal haben Verena und Peter Breuer dieses Amt inne, die während des Schützenfestes im Rampenlicht des bunten Treibens stehen und die Krone des alten Königspaares Willi und Susanne Bonn übernehmen werden.

Bevor jedoch die alteingesessenen Schützen zum Gewehr greifen konnten, stand der Nachwuchs bereit, um den Schüler- sowie Jugendprinzen zu ermitteln.

Letztlich setzte sich Thomas Mertens nach 31 Schüssen als Schülerprinz durch. Mertens konnte sich nach 26 Schüssen den Titel des Jugendprinzen sichern.

Während in den Jahren zuvor immer im Schützenheim geschossen wurde, spielte sich dieses Mal alles draußen ab, so dass es sich viele Kinzweiler aber auch auswärtige Freunde nicht nehmen ließen, mitzufiebern und das abwechslungsreiche Programm für Jung und Alt zu genießen. Und das Feiern geht schon am kommenden Pfingstwochenende mit dem Schützenfest weiter.

Dann werden Peter und Verena Breuer allemal die Gelegenheit haben, sich als Königspaar zu präsentieren.

Mehr von Aachener Zeitung