Aachen/Eschweiler: SS-Mörder muss Haft antreten

Aachen/Eschweiler: SS-Mörder muss Haft antreten

Der wegen dreifachen Mordes verurteilte NS-Kriegsverbrecher Heinrich Boere muss nun doch noch in Haft. Ein Gutachter hat den schwerkranken 89-jährigen für „prinzipiell haftfähig” erklärt. Der ehemalige SS-Mann war im März 2010 vom Landgericht Aachen zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

Boere, der in einem Altenheim in Eschweiler lebt, hatte vergeblich versucht, das Urteil vor dem Bundesgerichtshof anzufechten. Der Aachener Oberstaatsanwalt Robert Deller sagte am Mittwoch gegenüber unserer Zeitung, man habe eine für Boere geeignete Haftanstalt gefunden. Dort müsse er seine Strafe in Kürze antreten.

Heinrich Boere war nach Überzeugung des Gerichts 1944 als Mitglied eines SS-Sonderkommandos in den besetzten Niederlanden an der Erschießung von drei Zivilisten beteiligt. Der heute 89-Jährige hat sich zu den Vorwürfen nie geäußert.