Squashturnier im Cadillac

Squashturnier : Packende Duelle im Cadillac

Am Samstag fand in Eschweiler das 2. NRW-Damen/Herren Ranglistenturnier, der Cadillac-Cup, statt. Gemeldet waren 30 Teilnehmer, darunter auch die Bundesligaspieler des Teams Cadillac Eschweiler Marco Schoeppers und Christoph Bluhm.

Im Herren-A-Feld standen sich im Finale Schoeppers und Tobias Weggen vom Paderborner SC gegenüber. Die beiden Teilnehmer lieferten sich vor allem im ersten Satz ein packendes Duell, das schließlich mit 15:13 an Tobias Weggen ging. In den beiden folgenden Sätzen konnte Schoeppers nicht mehr an seine Leistung aus dem ersten Satz anschließen und gab beide mit 3:11 und 5:11 an Weggen ab. Somit gewann Weggen vor Schoeppers. Den 3. Platz in diesem hochkarätigen Teilnehmerfeld erreichte Bluhm.

Bei den Teilnehmern des Herren-B-Feldes gewann Michael Pieters, ebenfalls Team Cadillac Eschweiler das Finale mit 3:0 Sätzen vor Nicolas Schiffer, 1. SC Velbert, und Marc Viereck, SC Boasters Forum.

Im spannenden Finale des Herren-C-Feldes trafen Thomas Knillmann, vom Team Cadillac Eschweiler und Ricardo Kieselnitzki vom ACR RC Köln aufeinander. Der erste Satz ging mit 11:7 an Knillmann. Kieselnitzki gelang mit einem 11:7-Satzgewinn im zweiten Durchgang noch einmal der Ausgleich, aber dann entschied Knillmann die nächsten beiden Sätze mit je 11:8 für sich und gewann somit das Herren-C-Feld vor Kieselnitzki. Michael Jansen, vom Carolus Squash Club kam auf Platz drei.

Im Rahmen des Turniers gab es auch ein kleines Hobby-Teilnehmerfeld mit sechs Spielern. Hier dominierte Henrik Wördenweber klar das Feld. Er gab keinen einzigen Satz ab und kam somit auf Platz eins. Herbert Brückner kam auf Platz zwei und Gennadil Bielikov auf Platz drei.

Mehr von Aachener Zeitung