1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Sonne wird besonders Kindern gefährlich

Eschweiler : Sonne wird besonders Kindern gefährlich

Endlich Sonne! Doch Vorsicht: Allzuviel ist ungesund. Wie viel Sonne verträgt die Haut, ohne Schaden zu nehmen? Hier einige Tipps örtlicher Apotheker, was man beim Aufenthalt im Freien unbedingt beachten sollte.

Grundsätzlich gilt: ohne Sonnenschutz kein Sonnenbad. Dabei ist es ratsam, den Sonnenschutz bereits eine halbe Stunde bevor man in die Sonne geht, aufzutragen. Viel hilft nicht immer viel, das gilt auch beim Sonnenschutzmittel. Mehrmaliges Eincremen verlängert nicht die Schutzzeit. Deshalb ist es besser, direkt ein Mittel mit hohem Lichtschutzfaktor zu benutzen.

Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass das Sonnenschutzmittel wasserfest sei. Menschen mit Sonnenallergien verwenden besser Gele statt Cremes. After Sun Präparate, die nach dem Sonnenbad aufgetragen werden, schützen die Haut vor dem Austrocknen. Sie sind auch für Kinder empfehlenswert.

Für Kinder ist der Schutz vor zu viel Sonne noch viel wichtiger als für Erwachsene. Ihre Haut ist dünner und dadurch den gefährlichen UV-Strahlen um so stärker ausgesetzt. Bis zum Alter von 14 Jahren haben Kinder keinen Reparaturmechanismus für die Haut. Zudem erhöhten Sonnenbrände in der Kindheit das Risiko, später an Hautkrebs zu erkranken. Deshalb ist Sonnenschutz die beste Prävention.

Babys und Kleinkinder unter einem Jahr gehören gar nicht in die pralle Sonne. Vorsicht ist aber auch im Schatten geboten. Selbst im Schatten erreichen noch rund 40 Prozent der UV-Strahlen die Haut.