1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Sommerfest mit Schampus-Säbeln

Eschweiler : Sommerfest mit Schampus-Säbeln

Es wird Zeit für ein wenig Sonne. Denn ohne sie fällt das Sommerfest des Kleinkunstfördervereins Kulturzentrum Talbahnhof - nicht nur sprichwörtlich - ins Wasser.

Die Organisatoren sind allerdings guter Dinge, dass am Samstag, 3. Juli, der Stern vom Himmel strahlt. Gesponsert von einem Eschweiler Geschäftsmann, der im Rahmen des Kleinkunstfestes sein Betriebsfest am Talbahnhof feiert, haben sich die Kleinkunst-Förderer unter Vorsitz von Peter Adrian wieder einiges einfallen lassen. Die Schirmherrschaft übernimmt Bürgermeister Rudi Bertram.

Internationale Spezialitäten

Um 16 Uhr solls losgehen am Samstag: Rund um den Talbahnhof sorgen dann keine üblichen Imbiss- und Getränkestände dafür, dass die Sommerfestbesucher nicht „an Hunger und Durst leiden”. Auf dem Speisenplan stehen u.a. italienische „Ciabatta die Olio und Pesto” (Pizzabrötchen mit Kräuterbutter), kulinarische Köstlichkeiten aus Kasachstan und „Old Liberty”-Donuts aus dem „süßen Amerika”. In flüssiger Form gibts neben den herkömmlichen Getränken außergewöhnliche Leckereien wie Erdbeer-Margerita und Lakritzschnaps.

Die „kleinste Bühne der Welt” ist natürlich auch aufgebaut: dort kann man unter anderem Hammerschmied Michael „Willi” Sichelschmidt in Aktion erleben - selbstverständlich in entsprechender Montur und mit großem Hammer. Den musikalischen Part übernehmen „Lynda & Ruud”. Das niederländische Duo begeisterte bereits im Dezember vergangenen Jahres im Talbahnhof-Bistro mit Folk-Klassikern.

Kunst des Sabrierens

In einem Aktionszelt kann man sich zudem in die Kunst des Sabrierens einweisen lassen. Soll heißen: unter Aufsicht eines Chevalier de Sabre dOr darf man Champagnerflaschen mit dem Säbel öffnen. Wer das Ganze im Bild festhalten möchte, kann sich von einem eigens engagierten Fotografen ablichten lassen.

Die kleinen Sommerfestbesucher kommen beim Dosenwerfen, Bettlaken bemalen, Kinderschminken und Hüpfburg-Springen auf ihre Kosten.

Mit einem „Ballonglühen” klingt das Fest in der Abenddämmerung (gegen 22 Uhr) aus. Das Ballonteam „Montgolfiera” aus Aachen baut einen Heißluftballon auf dem Talbahnhof-Platz auf und lässt einige Besucher nach Wunsch in die Luft gehen.