Eschweiler: „Soccer Night“: In der Nacht geht es auf Torejagd

Eschweiler: „Soccer Night“: In der Nacht geht es auf Torejagd

Fesselnde Fußballpartien zur späten Stunde konnte man am Samstagabend in der Eichendorfhalle an der Lessingstraße beobachten. Die Mobile Jugendarbeit des Jugendamtes der Stadt Eschweiler hatte für 22 Uhr zur Neuauflage der „Soccer-Night“ (Fußballnacht) geladen.

Rund 40 Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren waren dem Ruf gefolgt und traten in sieben Mannschaften gegeneinander an. Jedes Team bestand dabei aus vier Feldspielern plus Torwart, gespielt wurde jeweils acht Minuten pro Spiel nach dem „Fair-Play-Prinzip“, das heißt, dass die Spiele ohne Schiedsrichter ausgetragen wurden.

So mussten die Kicker selbst für die Einhaltung der Regeln untereinander sorgen. Für den Fall, dass sich die Gemüter dabei jedoch zu sehr erhitzen, verfolgten zwei Unparteiische die Matches vom Spielfeldrand aus, um so notfalls eingreifen zu können.

Im Finale standen sich dann die beiden Teams „RDC Ya Mado“ und „Kanax United“ gegenüber, nachdem die Mannschaften „Kallasch“ und „Newcomer“ im Halbfinale ausgeschieden waren. In dem spannenden Endspiel behielten die Jungs vom „RDC Ya Mado“ die Nase vorn und siegten mit 2:1.

Am Ende zeigten sich Christian Kolf und Nicole Hillemacher-Esser von der Mobilen Jugendarbeit sehr erfreut über die vielen und positiven Rückmeldungen, sowie den sportlich fairen Umgang der Spieler untereinander während des Turnieres.

(tim)