Eschweiler: Singkreis sorgt für Gänsehautstimmung

Eschweiler: Singkreis sorgt für Gänsehautstimmung

Jubiläum hatte der Singkreis der Naturfreunde am Sonntag im Senioren- und Betreuungszentrum an der Johanna-Neuman-Straße. Seit fünf Jahren kommen die Sänger zum Konzert und viele schöne Nachmittage konnten die Senioren mit den Naturfreunden verbringen. Mit nahezu 30 Sängerinnen und Sängern war der Singkreis unter Leitung von Toni Gölden vertreten und so hallten die Stimmen fröhlich in die Runde.

Dass da so einige Lieder mitgesungen wurden, war den Akteuren klar und auch gewollt, wie Toni Gölden die Zuhörer wissen ließ. Wer kann schon bei den schönen Wanderliedern „Wo der Wildbach rauscht“ oder dem Rennsteinlied widerstehen und nicht mitsingen. Viele Erinnerungen kamen den Zuhörern in den Sinn und so wurde es ein Nachmittag zum Träumen.

Seit fünf Jahren gibt der Singkreis der Naturfreunde Konzerte im SBZ. Jetzt war es wieder so weit.

Längst waren alte Zeiten wieder präsent und mit Liedern wie „Weiße Rosen aus Athen“ und „Du kannst nicht immer 17 sein“ knüpfte man an die guten alten Zeiten an. Begleitet wurde der Singkreis am Keyboard von Theo Herwarts, der zum Abschluss der Veranstaltung noch einmal für Gänsehautstimmung sorgte.

Er sang das „Ave Maria“ so schön, dass es so manchem die Sprache verschlug. Ein großer Applaus war aber nicht nur ihm, sondern auch dem Singkreis Naturfreunde für diesen wunderschönen „träumerischen“ Nachmittag sicher.

Mehr von Aachener Zeitung