Düren/Eschweiler: Seminarrreihe: Die verborgene Wirklichkeit der Bibel

Düren/Eschweiler: Seminarrreihe: Die verborgene Wirklichkeit der Bibel

Die Germanistin Prof. Dr. Magda Motté ist auf einzigartige Weise eine Kennerin moderner Literatur im Kontext der Bibel. An drei voneinander unabhängigen Abenden wird sie die von der Literatur aufgegriffene „Bildsprache“ vorstellen und analysieren.

Die Bibel erzählt in verhüllter Rede, in Gleichnissen oder Parabeln. Ob in historischen oder erfundenen Geschichten, in Berichten oder Legenden — fast alle zeugen von einer verborgenen Wirklichkeit, die sich dem Leser erschließen muss. Dabei ist es interessant, dass daraus viele feste Begriffe, so genannte Topoi wurden, die eine Situation schlagartig charakterisieren: der Garten Eden, die Sintflut, das Kainsmal, die Taube oder den Judaskuss.

Solche Beispiele sollen in der Seminarreihe zur Sprache kommen: Auf der Folie der biblischen Geschichte zieht die Referentin die moderne Literatur und ihre Deutungen heran, um die Geschichte aus mehreren Facetten auszuleuchten. Herausgearbeitet werden Arbeiten zu „Kain und Abel“ — Thema: Gerechtigkeit Gottes / Brudermord, zu „Sintflut, Babel, Sodom“ — Thema: Größenwahn / Bosheit der Menschen und zu „Der verlorenen Sohn“ — Thema Irrtum / Heimkehr.

Beginn am Dienstag

Die Reihe baut zwar aufeinander auf, kann aber unabhängig voneinander besucht werden. Sie beginnt am Dienstag, 10. März, um 17.30 Uhr im Vortragsraum neben der Christuskirche in Düren, Philippstraße/Peter-Beier-Platz. Sie wird am 31. März und am 14. April, weitergeführt.

Die Gebühr beträgt pro Abend 5 Euro. Teilnehmende sind gebeten, eine Bibel mitzubringen. Bei Interesse bittet die Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Jülich um Anmeldung unter Telefon 02461/99660 oder eeb@kkrjuelich.de.