Jülich/Eschweiler: Seminar für ehrenamtliche Flüchtlingsbegleiter im Kirchenkreis

Jülich/Eschweiler: Seminar für ehrenamtliche Flüchtlingsbegleiter im Kirchenkreis

Eine Fortbildung für Helfer in der Flüchtlingsarbeit unter dem Thema „Supervision und Erfahrungsaustausch aus der ehrenamtlichen Flüchtlingsbegleitung“ bietet die Evangelische Erwachsenenbildung am 22. Januar im Evangelischen Gemeindezentrum Linnich, Altermarkt 10, um 14.30 Uhr.

Bei vielen Menschen, die als Flüchtlinge zu uns kommen, sind die Hintergründe oft unklar. Niemand weiß genau, was die Erwachsenen, Jugendlichen und Kinder erlebt haben. Menschen können von unterschiedlichen Ereignissen traumatisiert sein: Kriegshandlungen, Fluchterlebnisse, Naturkatastrophen und anderen erschütternden Lebensereignissen. Menschen können direkt als Opfer betroffen sein oder indirekt als Angehörige oder Zeugen.

Ehrenamtliche Begleiter fühlen sich oft unsicher, wie sie angemessen reagieren, begleiten und unterstützen können. Sozialpädagogin Martina Gerdes wird Erfahrungen aus der ehrenamtlichen Flüchtlingsbegleitung reflektieren, fachlich beleuchten und Hilfestellungen geben: Wie weit muss meine Hilfe gehen? Wie kann ich mich engagieren und gleichzeitig abgrenzen? Wie ist meine Rolle?

Die Veranstaltung ist kostenlos. Bei Interesse ist jedoch eine Anmeldung erforderlich bei der Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Jülich, Telefon 02461/9966-0 oder per Mail an eeb@kkrjuelich.de.

Mehr von Aachener Zeitung