1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Selbst die Entenfamilie fühlt sich beim Fest am Kloster pudelwohl

Eschweiler : Selbst die Entenfamilie fühlt sich beim Fest am Kloster pudelwohl

Die Pfarre St. Georg sorgte am Sonntag für Volksfeststimmung im idyllischen Klostergarten von St. Jöris. Das Pfarrfest brachte das gesamte Dorf noch näher zusammen.

Mit einbezogen war auch die Einweihung des Wegekreuzes nach dessen Neugestaltung im vergangenen Jahr. Schon morgens stimmten sich die Dorfbewohner auf den Festtag ein.

Die Gemeinde startete mit einer Messe unter freiem Himmel in den Tag. Zelebriert wurde der „Open-Air-Gottesdienst” von Pfarrer Dr. Rainer Hennes. Anschließend lockten viele bunte Spiele die Kleinen in die Klosterkirche, wo sie sich an Schminktischen in lustige Tiere verwandelten oder ihre Zielsicherheit beim Pfeilwerfen auf Luftballons testen konnten.

Währenddessen ließen es sich die älteren Dorfbewohner bei Schmalzbroten und Wein gut gehen. Lust auf Deftiges wurde am Grillstand gestillt. Für die musikalische Untermalung sorgten den ganzen Tag über die Stoppelhusaren. Auch die körperliche Betätigung kam nicht zu kurz, die Feuerwehr brachte die Besucher mit ihren Übungen so richtig ins Schwitzen. Bei einer Traktorrundfahrt kutschierte Willi Büntgen Jung und Alt durch das heimische Dörfchen. Für Abwechslung sorgten auch die St. Jöriser Chore.

Nicht nur den „menschlichen” Besuchern hat es sichtlich gefallen: Auch Bewohner des Klosterweihers, eine Entenfamilie, mischten sich immer mal wieder neugierig und laut quakend unters Publikum.