Eschweiler: Seit fünf Jahrzehnten mit der Stimme dabei

Eschweiler: Seit fünf Jahrzehnten mit der Stimme dabei

Auf 50 Jahre kirchlichen Chorgesang blickt Eugen Gennes zurück, darunter allein 41 Jahre für den Kirchenchor St. Peter und Paul in Eschweiler. Im Jahr 1971 war Gennes mit seinem damaligen Chorleiter Karl-Heinz Krella von St. Josef Aachen nach Eschweiler gewechselt. Den Eschweiler Sängern blieb er treu, auch als er später aus beruflichen Gründen nach Übach-Palenberg zog.

Jetzt ehrte ihn Pfarrer Dr. Andreas Frick, der Präses des Peter-Paul-Chores, bei der Cäcilienfeier im Probenraum neben der Pfarrkirche mit der Ehrenurkunde und Goldenen Nadel des Diözesanen Cäcilienverbandes.

Die Silberne Nadel für 25-Jährigen Einsatz im Dienste der Musica Sacra erhielten Michael Cohnen und Markus Kraus. Michael Cohnen hat diese 25 Jahre komplett im Dienste des Kirchenchores St. Peter und Paul verbracht, obwohl er inzwischen in Langerwehe zu Hause ist.

Markus Kraus, der seine Liebe zum kirchlichen Gesang bereits in seiner Kindheit in Schlesien entdeckte, war nach seiner Übersiedlung nach Deutschland zunächst zehn Jahre im Kirchenchor St. Cäcilia Helhrath aktiv. 1997 stieß er zum Kirchenchor der Hauptpfarre und ist für viele Solopartien im Tenor unentbehrlich geworden. Traditionell klang die Cäcilienfeier gemütlich aus.

(jope)
Mehr von Aachener Zeitung