Eschweiler-Dürwiß: Sebastianus-Schützen: Wochenende im Schullandheim

Eschweiler-Dürwiß: Sebastianus-Schützen: Wochenende im Schullandheim

Die Jugendgruppe der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Dürwiß hat ein schönes Wochenende im Schullandheim Paustenbach verbracht. Man wollte sich von den Strapazen des vorangegangenen Schützenfestes erholen.

Es gab aber auch einige Sportliche, die die Strecke mit ihren Rädern zurücklegen wollten. Sie wurden von den Autofahrern mit großem Hallo am Ziel begrüßt, um sich dann am Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein eine Wasserschlacht liefern zu können.

Völkerball und weitere Teamsportarten sorgten für Kurzweil. Weitere Spiele wurden gespielt und viele Gespräche am zwischenzeitlich entfachten Feuer geführt, bevor es bei Dunkelheit eine Nachtwanderung gab. Einsetzender Regen sorgte für eine gruselige Stimmung im Wald und der eine oder andere Schreckensschrei hallte durch die Nacht. Die Legende vom Waldschrat bewahrheitete sich aber Gott sei dank nicht...

Zurück im Schullandheim fielen die ersten erschöpft ins Bett, denn am nächsten Tag standen wieder spannende Wettkämpfe an. Die Gruppe fuhr zur Sommerrodelbahn in Kommern und lieferte sich etliche rasante Verfolgungsjagden. Und dem nicht genug, lockten die Minigolfbahnen einige Teilnehmer noch zu Höchstleistungen. Andere wiederum sonnten sich bei einem kühlen Getränk und einer kleinen Stärkung und genossen die Aussicht auf die schöne Eifel.

Die nachfolgende Nacht wurde ziemlich frisch und das Lagerfeuer wärmte etwas. Da ein Mitglieder der Gruppe am Pfingstmontag einen runden Geburtstag hatte, wurde dies mit einigen spaßigen Einlagen gebührend gefeiert. Leider gingen die Stunden viel zu schnell vorbei und die Gruppe sagte „Auf Wiedersehen Paustenbach“.

Die Radfahrer schwangen sich in die Sättel und die Autos waren wieder schnell beladen. In Dürwiß zurück, lautete das Fazit dieser Pfingstfahrt: Es war ein sehr harmonisches und entspanntes Wochenende. Dank vieler helfender Hände und einer guten Organisation hatten alle viel Spaß und freuen sich schon auf die nächste Fahrt im kommenden Jahr.