1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Schulfest mit Mäusetheater

Eschweiler : Schulfest mit Mäusetheater

Eine Mischung aus Jahrmarkt und Olympiade war am Samstag das Schulfest der Ganztags-Grundschule in Eschweiler-Ost.

„Wir haben uns für den Jahrmarkt als Oberbegriff entschieden und darin dann eine Kinder-Olympiade eingebaut”, erklärte Schulleiter Heinz Meuter.

Preise für Olympioniken

Neben dem leiblichen Wohl aller Gäste war ganz besonders für die Unterhaltung und den Spaß der Kinder gesorgt. Neben einer Hüpfburg gab es auf dem vom Förderverein, der Schulpflegschaft und dem Lehrerkollegium vorbereiteten und organisierten Fest eine Kinder-Olympiade mit sieben Disziplinen für die Schüler und jungen Besucher. Die Bereitschaft, mitzumachen, war groß. Denn: Jedes Kind, das bei allen Disziplinen mitgemacht hatte, bekam einen der vielen Preise, die im Vorfeld von Sponsoren gestiftet worden waren.

Die Eduard-Mörike-Grundschule nutzt das Schulfest, um ihre neuesten Projekte vorzustellen. Ganz neu ist die Arbeitsgemeinschaft „Flöten”. Die zehn Schülerinnen spielen aber nicht auf die übliche Art und Weise Blockflöte, sondern verknüpfen die Flötenklänge mit Rock- und Indiomusik. Die Besucher waren so begeistert, dass die Mädchen gleich mehrmals auf dem Fest spielen mussten. Das galt auch für die Theater-AG, die das selbst verfasste „Mäusemärchen” aufführte. Unter der Leitung der beiden Mütter Alexandra Pluntke und Sonja Schmitz spielten die gut 20 Kinder in Kostümen mit Begeisterung die Geschichten vom Mäuseleben.

Afrikanische Kultur

Im Anschluss an den letzten Auftritt der beiden Arbeitsgemeinschaften gab es dann noch flotte Rhythmen. Vier afrikanische Schülerinnen tanzten zu Kevin Lyttles „Turn me on” und brachten die afrikanische Kultur nach Eschweiler. Riesiger Applaus!

Besondere Freude herrschte bei der gesamten Schulgemeinde darüber, dass das Fest so gut besucht war. Denn die Einnahmen der Veranstaltung kommen den Schülern zugute.