Eschweiler: Schüler und Lehrer zeigen ihr Können beim Adventskonzert

Eschweiler: Schüler und Lehrer zeigen ihr Können beim Adventskonzert

„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ — unter diesem Motto haben die Schüler und Lehrer des Städtischen Gymnasiums ihr Adventskonzert präsentiert und dabei ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne gebracht.

Den Anfang hat die Streicherklasse gemacht, die bei ihrem letzten Stück „Jingle Bells“ mit einem lauten „Hey“ die Bögen in die Luft streckte und für viel Applaus und somit für einen gelungenen Einstand in das Konzert sorgte. Die Chöre der Unter-, Mittel- und Oberstufe sangen Weihnachtslieder — mal modernere wie „Last Christmas“, mal „Christmas in the old Mans Hat“, das die Gerechtigkeit an Weihnachten thematisiert, und natürlich die Klassiker wie die „Weihnachtsbäckerei“.

Bei letzterem waren die Geschwisterkinder gefragt, die den Chor auf der Bühne tatkräftig unterstützten und für extra Applaus sorgten. Den gab es zurecht auch für die Band der achten Klasse „Moonlight“, die mutig und mehrstimmig „Hallelujah“ darbot. Der musikalische Teil des Abends wurde mit einem literarischen ergänzt. Schülerinnen lasen lustige Weihnachtsgeschichten vor und der Vokalpraktische Kurs mischte sich unter das Publikum aus stolzen Familienangehörigen und führten sprachlich eine Texteigenkomposition vor.

Bis zur „Weihnachtsbäckerei“

Zuvor sorgten noch Jeanne Jansen und Robin Schreif mit dem romantischen Duett „Baby it‘s cold outside“ für eine gelungene Abwechslung im Programm. Jansen war gegen Ende im Duett noch einmal auf der Bühne, als sie mit Sarah Puyatier den Abendsegen von Humperdinck auf hohem Niveau sangen. Die Lehrer hatten ihren großen Auftritt nicht nur als Leiter der einzelnen Programmpunkte, sondern als der internationalen Schule Tribut mit einem polnischen und einem russischen Wiegenlied gezollt wurde.

Zwei Schülerinnen sprachen die Texte zunächst in der Landessprache vor, bevor die Lehrer diesen in Deutsch sangen und der Instrumentalkreis es im Anschluss musikalisch interpretierte. Der für wohltätige Zwecke bekannte Song „Do they know it‘s Christmas Time“, der dann von allen Chören stimmgewaltig gesungen wurde, stellte das Finale des Abends dar, der mit der Zugabe „Feliz Navidad“ einen runden Abschluss bekam.

Der größte Applaus war aber außerhalb des Programms zu hören, als Lehrerin Annette Zumbroich und ihren Kollegen gedankt wurde, die diesen stimmungsvollen Abend unter Zumbroichs Leitung organisiert hatten.