1. Lokales
  2. Eschweiler

Grundstück überflutet: Schon wieder „Land unter“ in Bendenmühle

Grundstück überflutet : Schon wieder „Land unter“ in Bendenmühle

„Land unter“ hieß es auch am Mittwoch wieder in Nothberg. Kurz vor 13 Uhr rückten erneut vier Löschzüge der Feuerwehr zur Bendenmühle aus – ein Grundstück war überflutet.

„Land unter“ hieß es am Mittwoch wieder in Nothberg. Kurz vor 13 Uhr rückten wieder vier Löschzüge der Feuerwehr zur Bendenmühle in Nothberg aus. Denn wie schon am Montag standen dort der Keller und die Zufahrt eines Familienhauses unter Wasser, das zwischen dem Dallilager an der Südstraße und dem Dom 2000 der Nothberger Burgwache liegt.

Der anhaltende Regen und der hohe Pegel des Omerbaches sorgten innerhalb von zwei Tagen wieder für eine Überflutung des Gebietes. Gegen 15 Uhr hatten die Feuerwehrleute von den Löschzügen Bohl, Weisweiler, Dürwiß und Stadtmitte den Keller und die Zufahrt wieder soweit trocken gelegt. „Wenn auch der Weg wieder befahrbar ist, so pumpen unsere Leute doch noch fleißig weiter, um den Wasserspiegel zu senken“, so Feuerwehrchef Axel Johnen.

Dennoch: das Problem ist allgegenwärtig, der Bereich ist als Überschwemmungsgebiet der Inde festgelegt. Sobald es an mehreren Tagen hintereinander heftig regnet, müssen die Bewohner des betroffenen Hauses wieder um ihr Hab und Gut bangen.

(irmi)