1. Lokales
  2. Eschweiler

Eschweiler: Schöner Tag für Tour an die Inde

Eschweiler : Schöner Tag für Tour an die Inde

„Das Wetter war optimal, die Straßen waren voller Leute, die Stimmung war rundweg prima”, zog Michael Strauch, Vorstandsmitglied des Citymanagement-Vereins, am Montag eine erste Bilanz des Stadtfestes.

„Was mit besonders positiv aufgefallen ist, waren die zahlreichen schaustellerischen Aktivitäten. Viele Leute haben gestaunt: So groß war die Stadtfest-Kirmes noch nie!”

Und selten war wohl auch der Zustrom auswärtiger Besucher so groß wie am Sonntag. „Es war einfach ein schöner Sonntag für einen Ausflug nach Eschweiler”, resümiert Strauch.

„Seh-Leute” statt Einkäufer

Wermutstropfen im Becher der Freude: Die meisten Besucher waren „Seh-Leute”; mit Einkaufstüten bepackt sah man nur wenige. Aber ein Stadtfest dient in erster Linie der Imagepflege - zum Kaufen, so lehrt die Erfahrung, kommen die Leute später wieder...

Von innen wie außen warm, trocken und gesund sollen Eschweilers Jecken durch die Fünfte Jahreszeit kommen. Das ist nicht nur dem Karnevalskomitee ein Anliegen, das in diesem Jahr erstmals blau-gelb-weiße Mottoschals mit dem Leitspruch der Session auf den Markt gebracht hat.

Das liegt auch dem Prinzengespann am Herzen, das - eine weitere Premiere - blau-weiße Schirme unters närrische Volk bringt. Bestellen kann man die bislang bei Lederwaren Robrecht, Moden Adi Farina und im Fotostudio Strauch. Der Erlös dient zur Finanzierung der „Kids-Klubs” des Kinderschutzbundes Eschweiler.

Glühwein gratis

Für die innere Wärme sorgten am Sonntag die Klee Oepe Jonge. Die luden an der Uferstraße zum süffigen Glühwein ein. Den gabs gratis - allerdings baten die „Jonge” (on Mädchere) um eine freiwillige Spende, die dem Förderverein Regionaler Onkologischer Schwerpunkt Eschweiler zugute kommt.